Montag, 31. Juli 2017

Quarkknödel - low carb

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Quarkknödel - low carb

Zutaten:
[für 8 Knödel]
  • 500 g Quark 
  • 6 EL Eiweißpulver Whey, Vanille
  • 4 Eier
  • 4 EL Flohsamenschalen
  • 2 TL Guarkernmehl
Dazu:
  • 250 g Quark
  • 100 g Frischkäse
  • 2 EL Eiweiß Pulver
  • 200 g Heidelbeeren

Quarkknödel - low carb
  
Zubereitung
Quark, Eier und Eiweißpulver mit der Küchenmaschine gut verrühren. 
Nach dem eine gleichmäßige Masse entstanden ist, das Guarkernmehl und die Flohsamenschalen dazugeben und noch einmal kräftig verrühren.
Die Teigmasse etwa 5 Minuten quellen lassen, dann mit feuchten Händen Knödel formen.



Je nach Größe der Knödel bis zu 20 Minuten im heißen Wasser ziehen lassen. 
Nicht kochen!

Quark, Frischkäse und und Eiweißpulver verrühren und die Heidelbeeren unterheben und zu den Knödeln geben.
Quarkknödel - low carb
Quarkplätzchen mit Apfelmus




Wenn Reste übrig bleiben, mach ich daraus Quarkplätzchen mit Apfelmus
[^ für die Rezepte bitte anklicken]

Sonntag, 30. Juli 2017

Pizzarolle

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Pizzarolle
Zutaten:
[für 4 Portionen]
  • 400 g Mozzarella
  • 400 g Quark
  • 6  Eier
  • 5 EL Haferkleie
  • Salz
  • Pfeffer
  • 4 Scheiben Käse
  • 200 g Tomatensoße
  • 3 Scheiben gekochter Schinken
  • 6 Scheiben Salami
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100 g Rucola
  • Basilikum Blätter

Pizzarolle
Zubereitung
Mozzarella kleinschneiden, mit dem Speisequark, der Haferkleie und den Eiern zu einer Masse vermengen und mit Pfeffer und Salz würzen. Die Masse auf ein Backblech mit Backpapier/Backfolie gleichmäßig verteilen und in de  vorgeheizten Backofen geben.

Backen:
Umluft: 170° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten

Schinken bereitlegen, Zwiebeln säubern und in Ringe schneiden, Tomaten in Scheiben schneiden, Salat waschen und putzen.
Wenn der Teig goldgelb gebacken ist, Blech aus dem Ofen nehmen und gleichmäßig mit der Tomatensoße einstreichen. 
Eine Hälfte mit Schinken und die andere Hälfte mit Salami belegen.
Frühlingszwiebeln und die Käsescheiben darauf verteilen und nochmal in den Ofen und 10 Minuten backen.
Aus dem Ofen nehmen, kurz abkühlen lassen, die Tomatenscheiben, den Salat über der Pizza verteilen und vorsichtig mit Hilfe der Backfolie und Alufolie vorsichtig einrollen.  
Pizzarolle

Samstag, 29. Juli 2017

Eiskaffee

Zutaten:
[für 2 Gläser]

  • 250 ml Kaffee
  • 3 Kugeln Eis pro Glas (Vanille, Schoko, Stracciatella, Nuss oder nach Belieben)
  • Schlagsahne
  • Eiskaffee
  • etwas Eierlikör
  • Schokoraspel, Schokosoße zum Dekorieren


    Zubereitung
    Kaffee kochen wie gewohnt oder gerne ein wenig stärker.
    1-2 Stunden im  Kühlschrank abkühlen lassen.

    Beliebige Sorten Eis je nach Geschmack und Appetit in  ein hohes Glas geben.
    Vorsichtig den kalten Kaffee drüber gießen, einen Klecks Sahne drauf geben, ein wenig Eierlikör drüber träufeln und mit Schokoraspeln oder Schokosoße oder beidem dekorieren.
    Trinkhalm und Dekoschirm dazu und genießen! 
    Eiskaffee

    Freitag, 28. Juli 2017

    Low Carb Hefe-Brötchen

    < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
    < low carb >
    Low Carb Hefe-Brötchen 

    Zutaten:
    [für 6-7 Stück]
    • 150 ml warmes Wasser
    • 1 TL Zucker
    • 1 Pack. Trockenhefe
    • 100 g Kokosmehl
    • 60 g gemahlene Leinsamen 
    • 100 g Quark
    • ½  Teelöffel Salz
    • ½  Teelöffel Backpulver
    • 4 Eier




    Zubereitung
    Die Hefe und den Zucker mit dem Wasser in eine Schüssel geben und verrühren.
    Wenn man erkennt, das die Hefe „geht" die restlichen Zutaten dazu geben und mit der Küchenmaschine gut verkneten.
    Etwa 1,5 Stunden gehen lassen danach ein wenig von Hand kneten, zu Brötchen formen, auf ein mit Backpapier/ -folie ausgelegtes Backblech setzen und eine weitere Stunde gehen lassen.

    Backen:
    Umluft: 180° C (vorgeheizt)
    Backzeit: ca. 40 Minuten

    Low Carb Hefe-Brötchen

    Anmerkung:
    Die Hefe in diesem Brot kann nicht so arbeiten und für Luftlöcher sorgen wie in einem Weizenbrot. 
    Fest sind die Brötchen schon, aber etwas bröselig, kann ja auch nicht anders erwarten, ist ja kein Weizenmehl drin.
    Low Carb Hefe-Brötchen

    Mittwoch, 26. Juli 2017

    Gelbe Spitzpaprika mit Hackfleischfüllung

    < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
    < low carb >
    Gelbe Spitzpaprika mit Hackfleischfüllung
    Zutaten:
    [für 4 Personen]
    • 400 g (1 kl. Dose) gehackte Tomaten
    • 500 g Rinder Hackfleisch
    • ½ Zwiebel
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 Stiele Thymian
    • Petersilie
    • 6 gelbe Spitzpaprika
    • 1 Ei
    • 2 EL Olivenöl
    • Salz
    • Pfeffer
    • Chiliflocken
    • Paprikapulver, rosenscharf
    • evtl. etwas Parmesan

    Gelbe Spitzpaprika

    Zubereitung
    Spitzpaprika putzen, Stiel abschneiden und Kerngehäuse entfernen (aushöhlen). 
    Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 
    Thymian waschen, trocken schütteln, Blätter von den Stielen zupfen und fein hacken.
    Hack, Zwiebel, Knoblauch, Ei vermengen, mit Salz, Chiliflocken und Pfeffer würzen.
    Tomaten in einem Topf geben, mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer würzen, gehackten Thymian dazu und erwärmen (kurz aufkochen lassen).
    Gelbe Spitzpaprika mit Hackfleischfüllung
    Paprikaschoten mit der Hackmasse füllen.
    Die Hälfte der Tomatenmasse in eine Auflaufform verteilen, die gefüllten Paprika auf die Tomaten legen und den Rest der Tomaten über die Paprika verteilen.
    Aus dem restlichen Hack kleine Bällchen formen und mit in die Auflaufform geben.
    Im vorgeheizten Backofen garen.

    Backen:
    Umluft: 175° C (vorgeheizt)
    Backzeit: ca. 30 Minuten
    Gelbe Spitzpaprika mit Hackfleischfüllung

    Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter grob zerkleinern.
    Paprika vor dem Servieren damit bestreuen. 

    Wer mag, kann noch etwa Parmesan drüber streuen.



    Gelbe Spitzpaprika mit Hackfleischfüllung

    Blumenkohl-Duo-Pizza

    < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
    < low carb >

    Zutaten
    Blumenkohl-Duo-Pizza
    für den Teig:
    [für 4 Personen]
    • 700 g Blumenkohl
    • 3 Eier
    • 250 g Emmentaler Käse gestiftelt
    • 2 Knoblauch Zehen
    • 1 TL italienische Kräuter
    • 1 TL Salz
    • Pfeffer
    • Chiliflocken
    • Petersilie

    Belag:
    • 300 g passierte Tomaten
    • 140 g gekochter Schinken
    • 4 Mozzarella
    • 2 Tomaten
    • 100 g Salami

    Die ½ Pizza mit gekochten Schinken belegt und die 2. Hälfte mit Tomatenscheiben und Salami

    Blumenkohl-Pizzateig
    Zubereitung
    Den Blumenkohl säubern und in kleine Röschen zerteilen.
    Die Röschen dann mit einem Handmixer fein zerkleinern.

    Blumenkohl-Duo-Pizza
    Den feinen Blumenkohl etwa 10 Minuten in der Mikrowelle vorgaren.
    Den Knoblauch fein hacken, Ei, Käse, Blumenkohl, Knoblauch, Gewürze und Salz in einer Rührschüssel gut mischen.
    Die Masse auf ein mit Backpapier/ -folie belegtes Blech verteilen und im Backofen backen bis der Boden leicht gebräunt ist. 

    Blumenkohl-Duo-Pizza
    Backen:
    Umluft: 180° C (vorgeheizt)
    Backzeit: ca. 20 Minuten

      
    Belag vorbereiten
    Gekochten Schinken klein schneiden, Tomaten und Mozzarella in Scheiben schneiden, Petersilie waschen und grob schneiden.

    Das Blech aus dem Ofen holen und die passierten Tomaten auf dem Pizza-Boden verteilen.
    Nach Belieben belegen.
    Hier: auf einer Hälfte den gekochten Schinken verteilen und mit Mozzarella Scheiben abdecken.
    Blumenkohl-Duo-Pizza
    Auf der zweiten Hälfte Salamischeiben verteilen, mit Tomatenscheiben belegen und darauf die restlichen Mozzarella Scheiben legen.

    Nochmals 10 Minuten backen, bis der Mozzarella verlaufen und leicht
    angebräunt ist.
    Ist die Pizza fertig gebacken mit der gehackten Petersilie bestreuen und servieren. 

    Blumenkohl-Schinken-Pizza

    Blumenkohl-Salami-Pizza

    Montag, 24. Juli 2017

    Bohnen-Johannisbeer-Salat mit Hirtenkäse

    < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
    < low carb >
    Bohnen-Johannisbeer-Salat mit Hirtenkäse
    Zutaten:
    [für 2 Personen]
    • 250 g Bohnen
    • ½ TL Gemüsebrühe
    • 250 g Johannisbeeren
    • ½ Zwiebel
    • 3 EL Aceto Bianco
    • Pfeffer
    • 1 TL Xucker light
    • Salz
    • 3 EL Kürbiskernöl
    • 250 g Hirtenkäse 
    • 2 EL Olivenöl
    • 2 Rumpsteaks

    Zubereitung
    Die Enden der Bohnen abschneiden, waschen und klein schneiden.
    In kochendem Salzwasser mit der Gemüsebrühe 15 Minuten garen. 
    Zwiebel würfeln, Aceto, Salz, Pfeffer, Xucker und Kürbiskernöl zu einer Soße vermischen.
    Johannisbeeren waschen und von den Stielen zupfen.
    Zwiebel, Johannisbeeren und den in Würfel geschnittenen Hirtenkäse in die Salatsoße zugeben, gut verrühren und ziehen lassen. 
    Wenn die Bohnen fertig gegart sind dazugeben. 
    Die Steaks mit Pfeffer würzen, 2 EL Olivenöl in einer beschichteten Panne erhitzen und das Fleisch darin unter Wenden von jeder Seite braten. 
    Nach dem Anrichten auf Tellern mit Balsamessig dekorieren.

    Rumpsteak und Bohnen-Johannisbeer-Salat mit Hirtenkäse

    Sonntag, 23. Juli 2017

    Hähnchenschenkel und Fenchel aus dem Ofen

    < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
    < low carb >
    Hähnchenschenkel und Fenchel aus dem Ofen



    Zutaten:
    [für 4 Portionen]
    • 3 El Olivenöl
    • 3 Fenchelknollen
    • Salz
    • 2 TL Kräuterlinge zum Streuen 
    • 2 TL abgeriebene Zitronenschale
    • Chiliflocken
    • 4 Hähnchenschenkel
    • Pfeffer



    Zubereitung
    Backofen auf  180 Grad Umluft vorheizen.
    Backblech mit 1 EL Öl einpinseln.

    Fenchelknollen putzen und die dicken Stiele und das Kraut, auch Fenchelgrün genannt, abschneiden.
    Hähnchenschenkel und Fenchel aus dem Ofen
    Die Knollen halbieren, dann den Strunk keilförmig herausschneiden und in dicke Scheiben schneiden, auf das Backblech legen und mit Salz würzen.
    Mit Zitronenschale und den Kräutern, Chiliflocken, etwas Salz und 2 EL Öl verrühren.










    Fenchel und  Hähnchenschenkel auf dem Blech verteilen und mit dem Gewürzöl einreiben.
    Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene braten.

    Backen:
    Umluft: 200° C (vorgeheizt)
    Backzeit:  45-50 Minuten
    Hähnchenschenkel und Fenchel aus dem Ofen

    Samstag, 22. Juli 2017

    Johannisbeer-Käsekuchen Muffin

    < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
    < low carb >
    Johannisbeer-Käsekuchen Muffin
    Zutaten:
    [für ca. 18 Stück]
    • 500 g Magerquark
    • 4 Eier
    • 40 g WHEY Protein-Pulver Vanille 
    • 1 P. Backpulver
    • 50 g Xucker light
    • Saft einer ½  Zitrone
    • ½ TL geriebene Zitronenschale
    • 150 g Johannisbeeren
    Johannisbeer-Käsekuchen Muffin










    Zubereitung
    Johannisbeer-Käsekuchen Muffin
    Backofen auf 160° C Umluft vorheizen.
    Alle Zutaten (ohne Johannisbeeren) mit der Küchenmaschine gut verrühren.
    Johannisbeeren vorsichtig in die Masse rühren und in Muffinförmchen (vorzugsweise Silikonformen) füllen.

    Backen:
    Umluft: 160° C (vorgeheizt)
    Backzeit: ca. 25 Minuten

    Muffin etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen.
    Johannisbeer-Käsekuchen Muffin

    Donnerstag, 20. Juli 2017

    Meeresfrüchte Salat

    < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
    < low carb > 
    Meeresfrüchte Salat

    Zutaten: 
    [für 4 Portionen]
    • 1 kg gefrorene Meeresfrüchte
    • TL Gemüse Instantbrühe
    • 200 g Garnelen
    • 3 EL Olivenöl
    • 3 EL Aceto Balsamico bianco
    • 3 EL Schnittlauch
    • Salz
    • schwarzer Pfeffer
    • Chiliflocken
    • 3 Knoblauchzehen
    • 1 EL gehackte Petersilie


    Zubereitung
    Die Meeresfrüchte kurz in Gemüsebrühe blanchieren. 
    Meeresfrüchte Salat
    Garnelen mit schwarzem Pfeffer und Chiliflocken würzen, mit etwas Olivenöl und dem sehr klein gehackten Knoblauch  braten.
    Mit Olivenöl, Aceto, Salz, Pfeffer, und Schnittlauch eine Salatsoße herstellen.
    Die Meeresfrüchte abtropfen lassen, mit der Salatsoße vermischen, Garnelen dazu geben und abschmecken, evtl. nachwürzen und etwas ziehen lassen.

    Vor dem Essen noch einmal durchrühren und Petersilie drauf verteilen. 

    Tipp:
    Dazu Sonnenblumenbrötchen  [< bitte für das Rezept anklicken]
    Meeresfrüchte Salat

    Mittwoch, 19. Juli 2017

    In Schinken gewickelter Chicorée

    < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
    < low carb >
    In Schinken gewickelter Chicorée
    Zutaten:
    [für 4 Portionen]
    • 4 Chicorée
    • 100 g magerer Rohschinken
    • 200 g Kochschinken
    • 125 g gehobelter Parmesan
    • 200 g Crème Leicht
    • etwas  Wasser
    • 2 Knoblauchzehen
    • 2 EL gehackte Petersilie 
    • 1 TL Gemüsebrühe (Instant)
    • Pfeffer
    • Salz

    In Schinken gewickelter Chicorée

    Zubereitung
    Den Chicorée-Strunk kegelförmig herausschneiden und zugedeckt in kochendem Salzwasser mit ½ TL Gemüsebrühe 8 Minuten kochen, anschließend
    herausheben und abtropfen lassen.
    Crème Leicht, Wasser, klein gehackten Knoblauch, Petersilie, 70 g Parmesan und den Rest der Brühe in einer Schüssel zusammenrühren und nochmal abschmecken.
    In Schinken gewickelter Chicorée
    Chicorée mit erst mit Rohschinken und dann mit Kochschinken umwickeln und in eine Auflaufform legen.
    Die zusammengerührte Crème darüber gießen und mit übrigem Käse bestreuen.

    Backen:
    Umluft: 160° C (vorgeheizt)
    Backzeit: ca. 30 Minuten
    goldbraun überbacken.
    In Schinken gewickelter Chicorée


    Vor dem Servieren mit grob gehackter Petersilie bestreuen.
    In Schinken gewickelter Chicorée