Sonntag, 30. April 2017

Möhrchenkuchen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Nicht nur für  Ostern eine leckere Idee!

Möhrchenkuchen

Zutaten:

  • 1 TL Kokosöl
  • 250 g Möhren
  • 275 g gemahlene Mandeln 
  • 100 g Xucker light
  • 1 P.  Backpulver
  • 5 Eier Größe L
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 8 Marzipanmöhrchen (sind nicht Low Carb)
  • 1 EL gemahlene Mandeln
  • 1 EL Xucker  zum Bestäuben 

Möhrchenkuchen
Zubereitung
Springform mit dem Kokosöl einfetten und mit 1 EL gemahlenen Mandeln leicht ausstreuen.
Möhren schälen, die Enden abschneiden und fein raspeln.
Eier trennen und Eiweiße steif schlagen.
Mandeln, Möhrchenraspel, Xucker, Backpulver, Zimt, Salz und Eigelb mit dem Mixer verrühren.
Eischnee unterheben.
Alles  in die Springform füllen und in den Backofen geben.

Möhrchenkuchen


Backen:
Umluft: 150° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 60 Minuten

Etwas auskühlen  lassen und nach ca. 10 min aus der Springform nehmen.
Xucker und Mandeln vermischen und den Kuchen damit bestäuben.

Wer möchte, verziert den Kuchen noch  mit  Marzipanmöhrchen.
Möhrchenkuchen

Samstag, 29. April 2017

Quarkauflauf mit Erdbeersoße

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Quarkauflauf mit Erdbeersoße

Zutaten:
[für 4 Portionen]
  • 4 Eier
  • 1000 g Magerquark
  • 3 EL Xucker light 
  • 1 P. Puddingpulver Vanille (glutenfrei)
  • 2 EL Proteinshake Vanille
  • 5 EL Joghurt, 0,1 % Fett
  • 500 g Erdbeeren

Zubereitung
Backofen auf 170° vorheizen.
Eier trennen und Eiweiß steif schlagen.
Quark, Eigelbe, Xucker, Joghurt, Puddingpulver und Proteinshake verrühren.
Quarkauflauf
Eiweiß unter die Quarkmasse haben und in ein Auflaufform füllen.
In den Backofen geben.

Backen:
Umluft: 170° C
Backzeit: 50-60 Minuten

Erdbeersoße
Erdbeeren vorsichtig waschen und mit Küchenkrepp abtupfen
Kelchblätter mit einem scharfen Messer herausschneiden in Stücke schneiden und mit einem Mixer pürieren.
Nach Bedarf süßen und entweder kalt oder warm (dazu kurz aufkochen) zu dem Auflauf reichen.
Quarkauflauf

Donnerstag, 27. April 2017

Insalata di Mare

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Insalata di Mare


Zutaten:
[4 Portionen]
  • 1 kg gefrorene Meeresfrüchte
  • ca. 10 Black-Tiger-Garnelen
  • 4 EL Kürbiskernöl
  • 4 EL Aceto Balsamico bianco 
  • 3 EL grob gehackte Petersilie
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer
  • weißer Pfeffer
  • Chiliflocken
  • 2 Eier, hart gekocht

Zubereitung
Die Meeresfrüchte kurz blanchieren. 
Garnelen braten und mit schwarzem Pfeffer würzen.
Mit Kürbiskernöl, Aceto, Salz, Pfeffer, Chiliflocken und Petersilie eine Salatsoße herstellen.
Die Meeresfrüchte abtropfen lassen und mit der Salatsoße vermischen.
Eier würfeln und hinzufügen, abschmecken, evtl. nachwürzen und etwas ziehen lassen.
Vor dem Essen noch einmal durchrühren, restliche Petersilie und die Garnelen drauf verteilen. 

Insalata di Mare

Sonntag, 23. April 2017

Blumenkohlpüree

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Blumenkohlepüree

Zutaten
  • Blumenkohl
  •  ½ EL Gemüsebrühe
  • 1 B. Creme leicht, Kräuter
  • Salz
  • Muskat
  
Zubereitung
Den Blumenkohl putzen in Röschen teilen und in Gemüsebrühe garen.
Wenn die Röschen weich sind, diese stampfen.
Crème leicht unterrühren. 
Alles mit Muskat und Salz  abschmecken.


 Leber mit Apfel und Zwiebel  [< bitte für das Rezept anklicken]
Blumenkohlepüree

Spargel mit Lachs und Walnuss-Topping

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Stangenspargel mit Lachs und Walnuss-Topping
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 500 g weißer Spargel
  • 500 g Lachsfilet
  • 70 g Walnüsse 
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zweige Rosmarin 
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 EL Petersilie
  • 1 EL Basilikum
  • 1 Becher Creme leicht Kräuter
  • Erdnussöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung
Spargel schälen, die unteren Enden abschneiden und in Salzwasser blanchieren, anschließend in eine mit Erdnussöl gefettete Ofenschale legen.
Je ein Thymian- und Rosmarinzweig drauf legen und in den vorgeheizten Backofen geben.

Backen:
Umluft: 120° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 40 Minuten

Das Lachsfilet waschen, trocken tupfen, pfeffern, salzen und ebenfalls in eine mit Erdnussöl gefettete Ofenschale legen.
Je ein Thymian- und Rosmarinzweig, zwei gehackte Knoblauchzehen drauf verteilen und für ca. 25 Minuten mitbacken.

Das Topping
Creme leicht mit Basilikum und Petersilie verrühren. 
2 Knoblauchzehen pressen, Walnüsse im einen Frühstücksbeutel zerkleinern und beides mit der Creme verrühren.
Alles zusammen servieren. 
Stangenspargel mit Lachs und Walnuss-Topping

Samstag, 22. April 2017

Mango-Bohnen mit Garnelen aus dem Wok

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Mango-Bohnen mit Garnelen aus dem Wok
Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 750 g TK Prinzess-Bohnen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • 1 TL Bohnenkraut
  • 1 TL Gemüsebrühe 
  • 250 g Garnelen
  • 500 g Kabeljaufilet
  • 1 Limette, den Saft davon
  • 3 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 Mango
  • 3 EL scharfe süß-saure Soße
  • 2 EL Olivenöl

Zubereitung
Bohnen in Wasser mit Bohnenkraut und Gemüsebrühe 7-8 Minuten bissfest garen. 
Abtropfen lassen.
Garnelen und Fisch waschen, trocken tupfen, mit Limettensaft beträufeln, mit Pfeffer, Salz und  Chiliflocken würzen.
Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Knoblauch schälen, hacken.
Mango schälen und vom Kern trennen, Fruchtfleisch mit einem Stabmixer pürieren.
Mango, Knoblauch und die scharfe süß-saure Soße verrühren.
1 EL Öl im Wok erhitzen, Fisch und Garnelen darin unter gelegentlichem Wenden 3-4 Minuten braten, herausnehmen und beiseite stellen.
Einen weiteren EL Öl erhitzen, Zwiebeln und Bohnen darin kräftig anbraten.
Mango-Soße einrühren, Fisch und Garnelen zugeben, alles gemeinsam verrühren und kurz erhitzen.
Mango-Bohnen mit Garnelen aus dem Wok

[^ bitte für das Rezept anklicken]

Freitag, 21. April 2017

Apfel-Haferkleie-Pfannkuchen

 < Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Apfel-Haferkleie-Pfannkuchen 


Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 2 Eier
  • 2 TL Zimt
  • 4 TL Xucker light 
  • 1 P. Backpulver
  • 120 g Haferkleie
  • 120 ml Wasser
  • 1 Apfel
  • Salz
  • Kokosöl


Zubereitung
Eier trennen, Eigelb mit 1 Prise Salz, Zimt, Xucker, Backpulver, Haferkleie und Wasser gut verrühren. 
Eiweiß steif schlagen und den geraspelten Apfel unterheben.
Eine beschichtete Pfanne mit Kokosöl auspinseln und die Pfannkuchen bei mittlerer Temperatur backen.
Apfel-Haferkleie-Pfannkuchen

Montag, 17. April 2017

Sauerkraut-Paprika-Pfanne

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
 Sauerkraut-Paprika-Pfanne

Zutaten:
[für 4 Personen]

  • 500 g Sauerkraut 
  • 3 rote Spitzpaprika
  • 200 g Creme leicht 
  • 500 g Hackfleisch 
  • ein Bund Petersilie
  • Pfeffer weiß
  • Pfeffer schwarz
  • gemahlener Kümmel
  • Paprikapulver


Zubereitung
Die Paprika  waschen und in dünne Streifen schneiden. 
 Sauerkraut-Paprika-Pfanne

Die Paprikastreifen zusammen mit dem Hackfleisch in einer großen Pfanne anbraten. 
Nach etwa 3-5 Minuten das Hackfleisch und die Paprika aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen. 
Das Sauerkraut für ca. 10 Minuten mit dem der in der Pfanne verbliebenen Fleischbrühe zugedeckt köcheln lassen. 
Die Hälfte der Petersilie, die Hälfte der Crème leicht und das Hackfleisch Paprika Gemisch zurück in die Pfanne geben. 
Alles gut verrühren, mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Paprikapulver abschmecken und kurze Zeit bei geringer Hitze ziehen lassen. 
Mit restlichem Creme leicht und Petersilie servieren.
 Sauerkraut-Paprika-Pfanne

Sonntag, 16. April 2017

Lammkeule

Lammkeule

Zutaten:
[für 4 Portionen]
  • 1½ kg Lammkeule
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zitronensaft
  • Rosmarin
  • Lorbeer
  • 250 ml Fleischbrühe
  • 150 ml Rotwein
  • Olivenöl
  
Zubereitung
Die Keule waschen, sichtbares Fett entfernen, mit Zitronensaft einreiben mit Salz und Pfeffer würzen.
Das Ganze in Olivenöl in einer ofenfesten Pfanne rundherum anbraten. 
Lammkeule
Die Zwiebeln in Ringe schneiden und den Knoblauch in dünnen Scheiben geschnitten dazugeben, wenn alles leicht gebräunt ist mit Fleischbrühe ablöschen.
Die Kräuter dazugeben und alle in den Ofen geben.

Backen:
Umluft: 160° C (vorgeheizt)
Backzeit: 2-2 ½ Stunden

Zwischendurch immer wieder mit Brühe und Rotwein übergießen. Nach ca. der Hälfte der Zeit den Braten einmal wenden. 

Wenn die Keule gar ist, die Soße durch ein Sieb streichen und mit den gewünschten Beilagen servieren.
Lammkeule

Lammkeule



Rotkohl
 [^ für das Rezept bitte anklicken]

Samstag, 15. April 2017

Papaya-Mango-Quarkauflauf

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Papaya-Mango-Quarkauflauf

Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 2 reife Mango
  • ½ Papaya 
  • 4 Eier
  • 2 EL Xucker, light
  • 500 g Magerquark
  • 1 P. Vanillepuddingpulver (glutenfrei)
  • 2 EL Eiweiß Shake Vanille
  • 50 g gehackte  Mandeln

  

Zubereitung
Papaya-Mango-Quarkauflauf
Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Stein schneiden, würfeln.
Papaya halbieren, schälen und in Würfel schneiden
Eier trennen. Eiweiß mit dem Handmixer steif schlagen.
Quark, Eigelb, Eiweiß- und Puddingpulver mit der Küchenmaschine
gut vermischen.
Die Früchte unter die Quarkmasse heben und den Eischnee portionsweise unterheben.
Quarkmasse in eine Auflaufform geben und mit den Mandel bestreuen.
In den vorgeheizten Ofen backen.



Papaya-Mango-Quarkauflauf







  Backen:
  Umluft: 160° C (vorgeheizt)
  Backzeit: ca. 50-60 Minuten
Papaya-Mango-Quarkauflauf

Freitag, 14. April 2017

Haferkleiepuffer mit Apfelmus

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Haferkleiepuffer mit Apfelmus


Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 100 g Haferkleie
  • 4 Eier
  • 500 g Quark
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kokosöl
  • Apfelmus  [< bitte für das Rezept anklicken]


Haferkleiepuffer
  
Zubereitung
Alle Zutaten miteinander verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
In einer beschichteten Pfanne mit  Kokosöl kleine Puffer backen.
Wer die fertigen Kartoffelpuffer süß mag, kann sie noch mit Xucker light bestreuen.
Mit Apfelmus servieren.



Haferkleiepuffer mit Apfelmus

Donnerstag, 13. April 2017

Tomaten-Basilikum-Fisch

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >

Tomaten-Basilikum-Fisch 

Zutaten:
[für 2-3 Portionen]
  • 3 große Kabeljau-Filets
  • 250 ml Gehackte Tomaten
  • 1 Bund Basilikum, in feinen Streifen geschnitten
  • 2 Spritzer Zitronensaft
  • Paprikapulver
  • Curcuma
  • Spritzer Jalapeno Sauce
  • Salz
  • Pfeffer



Tomatensoße
Zubereitung
das Fischfilets abspülen, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Den  Fisch in einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten anbraten.
Die gehackten Tomaten in einem Topf etwas einkochen lassen, mit Salz, Pfeffer, Curcuma und Paprikapulver kräftig würzen. 
Die Hälfte des Basilikums zu den Tomaten geben.
Tomatensoße auf Teller geben, die zweite Hälfte des Basilikums darauf verteilen, die Fischfilets auf den Tomaten anrichten und mit etwas Zitrone beträufeln.


  
Blumenkohlpüree


  Tipp:
  Dazu Blumenkohlpüree [< für das Rezept bitte anklicken]
Tomaten-Basilikum-Fisch  mit Blumenkohlpüree

Mittwoch, 12. April 2017

Insalata di Mare

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Insalata di Mare

Zutaten:
[für 3-4 Personen]
  • 1 Beutel gefrorene Meeresfrüchte 
  • 8 EL Olivenöl extra vergine 
  • 4 EL Aceto Balsamico 
  • 1 Knoblauchzehe, feingehackt 
  • 3 EL grobgehackte Petersilie 
  • Salz
  • frisch gem. schwarzer Pfeffer 
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln 
  • 4 Eier 
  • je 1 rote + grüne Paprika 
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln 

Zubereitung
Die Meeresfrüchte kurz blanchieren.
Mit Olivenöl, Knoblauch, Aceto und Petersilie eine Salatsoße herstellen.
Die Meeresfrüchte abtropfen lassen und mit der Salatsoße vermischen.
Die Frühlingszwiebeln in sehr dünne Scheiben schneiden und dazu tun.
Paprika klein schneiden, Eier würfeln und hinzufügen.
Eventuell noch nachwürzen

Insalata di Mare

Dienstag, 11. April 2017

Blumenkohlpüree mit Basilikum

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Blumenkohlpüree mit Basilikum



Zutaten:
[für 2 Portionen]
  • ½ Blumenkohl
  • 1 B. Creme leicht, Kräuter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Basilikum, frisch




Zubereitung
Für das Püree den Blumenkohl putzen und in Salzwasser garen.
Wenn die Röschen weich sind, diese stampfen.
Creme leicht unterrühren.
Alles mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken.
Basilikum kleinschneiden und unterrühren.
Blumenkohlpüree mit Basilikum

Sonntag, 9. April 2017

Currywurst mit Pommes

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Currywurst mit Pommes

Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 5 Puten Wiener
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Kokosöl
  • 500 ml passierte Tomaten 
  • 1 EL Paprika
  • 2 ½ EL Currypulver
  • 2 EL Essig hell
  • 2 EL Xucker light 

Zubereitung
Die Zwiebeln sehr fein hacken und mit etwas Kokosöl glasig braten.
Passierte Tomaten dazugeben und reduzieren lassen.
Die restlichen Zutaten dazugeben und weiter köcheln lassen.

Die Wurst kurz anbraten, in Stücke schneiden, mit der Soße übergießen und Currypulver darüber geben.
Mit Kohlrabi-Pommes servieren.

Kohlrabi-Pommes  [< bitte für das Rezept anklicken]
Currywurst mit Pommes