Sonntag, 31. Juli 2016

Thunfisch und Melonensalat auf Rucola

 < Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Melonensalat auf Rucola


Zutaten
  • 2 Thunfischteaks
  • 150 g Rucola Salat
  • ½  Wassermelone
  • ½ Netzmelone
  • 2 EL Walnussöl
  • 2 EL Balsamico Essig (bianco)
  • eine Handvoll Salatkerne
  • Hirtenkäse
  • Pfeffer
  • Aceto Balsamico Modena, Erdbeere 

  
Zubereitung
Walnussöl, Balsamico-Essig und Pfeffer zum Dressing verrühren.
Rucola waschen, die Enden entfernen und mit dem Dressing mischen.
Mit einem Kugelausstecher aus den Melonen dekorative Kugeln formen.
Hirtenkäse in kleine Würfel schneiden.
Melonenkugeln auf dem Rucola anrichten.
Hirtenkäse und Salatkerne drüber geben und mit Aceto Balsamico Erdbeere dekorieren.
Die Thunfischsteaks waschen, trocken tupfen.

 Je Seite 2-3 Minute grillen (nach Belieben auch etwas länger oder kürzer, je nach gewünschtem Gargrad).
Thunfisch und Melonensalat auf Rucola

Samstag, 30. Juli 2016

Steak mit gegrillter Wassermelone auf Rucola

 < Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Steak mit gegrillter Wassermelone auf Rucola


Zutaten
  • 2 Rinderhüftsteaks
  • 150 g Rucola Salat
  • mehrere Scheiben Wassermelone
  • eine Handvoll Walnüsse
  • Hirtenkäse
  • 2 EL Walnussöl
  • 2 EL Balsamico Essig (bianco)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Grillwürzmischung



Zubereitung
Walnussöl, Balsamico-Essig mit Salz und Pfeffer zum Dressing verrühren.
Rucola waschen, die Enden entfernen und mit dem Dressing mischen.
Melone in Scheiben schneiden und grob entkernen Walnusshälften grob zerkleinern.
Hirtenkäse in kleine Würfel schneiden.
Steaks mit Pfeffer und Grillwürzmischung würzen und leicht einem Steakroller drüber rollen.
Melonenscheiben und Steaks auf den Grill legen und nach Geschmack (medium, englisch oder durch) grillen.
Die Steaks, den Salat und die Melone auf Teller geben und mit Walnüssen und dem Hirtenkäse bestreuen.
Steak mit gegrillter Wassermelone auf Rucola















Freitag, 29. Juli 2016

Netzmelone und Hamburger

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie > 
Netzmelone mit Hamburger


Zutaten
  • 500 g Rinderhack
  • 1 Ei
  • 1 geh. EL Sesamsaat
  • Pfeffer, Salz, Chili 
  • 2 EL Schnittlauch
  • ½ Netzmelone
  • 4 Scheiben Käse




Zubereitung
Rinderhack, Ei und Sesamsaat und den Gewürzen gut vermischen.
Hackfleisch zu flachen Hamburger formen.
Netzmelone in Scheiben schneiden und mit den Hamburgern auf den vorgeheizten Grill legen.
Kurz vor Ende der Grillzeit die Hamburger mit Käse belegen.
Netzmelone und Hamburger

Donnerstag, 28. Juli 2016

2-Schokoladen-Sahnetorte

2-Schokoladen-Sahnetorte
Zutaten:
  • 4 Eier
  • 4 EL warmes Wasser
  • 150 g Zucker 
  • 1 P. Vanillezucker
  • 100 g Mehl 
  • 100 g Speisestärke
  • 1 P. Backpulver 
    Für die Creme:
  • 5 B. Schlagsahne
  • 4 T. Schokolade (2 Halbbitter, 2 Vollmilch)
  • 3 P. Sahnesteif
  • 1 P. Vanillezucker
  • 10 EL Bailey

Zubereitung:
Für den Teig die Eier trennen.
Eigelb mit warmem Wasser und dem Mixer schaumig schlagen und nach und nach 2/3 des Zuckers mit dem Vanillezucker dazu geben. 
Danach so lange schlagen, bis eine cremeartige Masse entstanden ist. 
Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen.
Dann unter ständigem Schlagen langsam den Rest des Zuckers dazu geben.
Den Eischnee auf die Eigelbcreme geben. 
Darüber das mit Speisestärke und Backpulver vermischte Mehl sieben.
Alles vorsichtig unter die Eigelbcreme ziehen (nicht rühren).
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte gefettete Springform füllen und backen.
Backen:
2-Schokoladen-Sahnetorte
Umluft: 175° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 25 Minuten

Den Tortenboden ganz erkalten lassen.
Am besten erst am nächsten Tag weiter verarbeiten.
Die Torte zweimal durchschneiden.

Schokoladen –Sahnecreme:
In einen Topf 2 Becher Sahne geben.
Die Vollmilch Schokolade hineinbröckeln und langsam auf der Herdplatte erhitzen, nicht kochen, bis die Schokolade geschmolzen ist.
Etwas abkühlen lassen, in eine Rührschüssel umfüllen und bis zum nächsten Tag in den Kühlschrank stellen.
Mit der Halbbitter Schokolade und der restlichen Sahne genauso verfahren.

Am nächsten Tag beide Schokoladensahnen getrennt voneinander mit je einem Sahnesteif mit dem Mixer zu einer steifen Creme aufschlagen.
Den unteren Boden erst mit der Hälfte Baileys beträufeln und dann mit 2/3 der hellen Schokosahne bestreichen.
Nächsten Boden drauf setzen und mit dem Baileys und der dunklen Schokosahne genauso verfahren.
Den letzten Boden aufsetzen
Restliche Schokosahne locker vermischen und den oberen Boden und die Ränder damit bestreichen.
Den übrig gebliebenen Becher Sahne mit Sahnesteif schlagen in eine Garnierspritze füllen und die Torte damit verzieren. 
Nach Belieben dekorieren.
2-Schokoladen-Sahnetorte

Mittwoch, 27. Juli 2016

Windbeutel

Windbeutel

Zutaten Teig:
  • 125 ml Wasser
  • 25 g Butter
  • 75 g Mehl
  • 15 g Speisestärke
  • Eier
  • ½ P. Backpulver

Zutaten Füllung:
  • 2 B. Schlagsahne
  • 2 P. Sahnesteif
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 EL Puderzucker

Zubereitung
Das Wasser mit der Butter in einem kleinen Topf aufkochen. 
Topf vom Herd ziehen, Mehl und Speisestärke auf einmal zugeben und mit dem Kochlöffel unterrühren. 
Auf dem Herd bei kleinster Hitze 1-2 Minuten weiterrühren, bis sich ein Kloß bildet und der Topfboden einen weißen Belag bekommt.
Den Teig in eine Rührschüssel geben. 
Die Eier nacheinander mit einem Mixer (Knethaken) auf höchster Stufe unter den Teig arbeiten. Das Backpulver erst unter den kalten Teig rühren.

Backofen vorheizen.
Mit einem Eßlöffel Teighäufchen auf das Backblech setzen.

Backen:
Ober-/Unterhitze: 220° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten

Während der Backzeit die Backofentür nicht öffnen, da das Gebäck sonst zusammenfällt.

Sofort nach dem Backen von jedem Windbeutel einen Deckel abschneiden und das Gebäck auf einem Kuchenrost erkalten lassen. 
Die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker schlagen und damit die kalten Windbeutel füllen.
Mit Puderzucker besteuben.
Windbeutel


Dienstag, 26. Juli 2016

Mairübchen mit Puten Minutensteak



Zutaten
(2  Portionen)
  • 2-3 Mairübchen
  • 1 EL Rübensirup
  • Salz 
  • Pfeffer
  • 2 Stiele Petersilie
  • 300 g Puten Minutensteak



Zubereitung
Rübchen schälen und halbieren. 
Jede Hälfte in 4 Spalten schneiden.
Rüben in eine beschichtete Pfanne geben, so dass der Boden nicht mehr sichtbar ist.
Soviel Wasser dazu gießen, dass die Rübchen zur Hälfte bedeckt sind.
Rübensirup, Salz und Pfeffer dazugeben.
Zugedeckt aufkochen und bei mittlerer Hitze unter gelegentlichem Rühren 10 Minuten garen.
Deckel abnehmen und die Rübchen offen weitere 4-5 Minuten kochen, bis das Wasser vollständig verdampft ist.
Petersilie waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen, hacken und am Ende der Garzeit über die Rüben geben.
Minutensteaks waschen und würzen in einer zweiten Pfanne so lange braten bis sie gar sind. 

Donnerstag, 21. Juli 2016

Geeiste Aprikosen

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie > 
Geeiste Aprikosen 

Zutaten:
(2 Portionen)
  • 8 Aprikosen
  • Crash-Eis
  • 500 g Skyr
  • etwas Stevia
  • 2 EL Eiweißpulver, Vanille-Geschmack

Geeiste Aprikosen 
Zubereitung
Aprikosen waschen, entkernen, in Stücke schneiden und im Standmixer pürieren.
Skyr, Stevia und dem Eiweißpulver dazu geben und nochmal mixen.
Zum Schluß das Crash-Eis unter mixen.

In Eisschalen füllen und nach Belieben dekorieren.

Geeiste Aprikosen 

Mittwoch, 20. Juli 2016

Himbeereis mit Skyr

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >

Himbeereis mit Skyr


Zutaten:
(2 Portionen)
  • 200 g gefrorene Himbeeren 
  • 500 g Skyr
  • etwas Stevia
  • 2 EL Eiweißpulver, Vanile-Geschmack


Zubereitung
Die gefrorenen Himbeeren mit dem Skyr, dem Stevia und dem Eiweißpulver in einem Standmixer ordentlich mixen.
In Eisschalen füllen und nach Belieben dekorieren.
Himbeereis mit Skyr

Montag, 18. Juli 2016

Aprikosen-Quark

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Aprikosen-Quark 



Zutaten:
(für 2 Personen)

  • 8 Aprikosen
  • 500 g Magerquark
  • 2 EL Eiweißshake, Vanille-Geschmack 
  • Schuss Mineralwasser





  
Zubereitung
Aprikosen waschen, entkernen, in Stücke schneiden und mit dem Mixstab pürieren.
Aprikosen in Dessertschale füllen.
Den Quark mit Eiweißshake und Wasser verrühren und auf das Aprikosenmus geben.
Nach Belieben dekorieren.

Aprikosen-Quark 

Samstag, 16. Juli 2016

Chia-Schoko-Pudding mit Kokosmilch

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Chia-Schoko-Pudding mit Kokosmilch


Zutaten
(2 Portion)
  • 30 g Chia Samen
  • 120  g Kokosmilch
  • 150 g Magerquark
  • 1 ½ EL Kakaopulver
  • 2 TL Stevia
  • 1 Aprikose



Zubereitung
Chia Samen in einer Kaffeemühle fein mahlen, auf diese Weise wird der Pudding feiner.
Den gemahlenen Chia Samen, die Kokosmilch, den Quark und das Kakaopulver mit dem Handrührgerät cremig rühren.
Mit Stevia nach Geschmack süßen.
Den Chia-Schoko-Pudding 10 Minuten quellen lassen.
Anschließend noch einmal durchrühren.
In Dessertschalen füllen.
Aprikose waschen, klein schneiden und auf den Pudding geben.
Chia-Schoko-Pudding mit Kokosmilch

Freitag, 15. Juli 2016

Blumenkohl-Puffer mit Kräuterquark

Blumenkohl-Puffer mit Kräuterquark

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Zutaten
  • 1 Blumenkohl
  • 3 Eier
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Etwas Öl

Blumenkohl-Puffer mit Kräuterquark
Kräuterquark
  • 500 g Magerquark
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 kleine Chilischoten
  • Kräuter (was der Garten so hergibt oder TK-Kräuter)
  • z.B. Currykraut
  • Olivenkraut
  • Blutampfer
  • Petersilie


Kräuterquark
Zubereitung
Blumenkohl kochen und dann stampfen.
Eier,  Flohsamenschalen, Zwiebel, Knoblauch und Gewürze zum Blumenkohl geben.
Mit wenig Öl in einer beschichteten Pfanne Puffer backen.


Für den Kräuterquark
Magerquark mit den Gewürzen und den Kräutern vermischen.

Blumenkohl-Puffer mit Kräuterquark

Donnerstag, 14. Juli 2016

Apfel-Joghurt-Dessert

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >

Zutaten:
(2 Personen)

  • 2 Äpfel
  • 2 EL Sultaninen
  • 2 cl Calvados
  • 500 g Joghurt (0,1%)
  • 1 EL Eiweißshake, Vanille-Geschmack
  • 1 EL Flohsamenschalen


Zubereitung
Äpfel waschen, schälen und klein schneiden.
Etwa 3 Minuten kochen und pürieren.
Sultaninen und Calvados dazu fügen.
Erkalten lassen und in Dessertschalen füllen.
Joghurt mit Eiweißshake und Flohsamenschalen verrühren und auf die Äpfel geben.

Nach Belieben verzieren.

Mittwoch, 13. Juli 2016

Aprikosen-Rucola-Salat mit Feta-Käse

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Zutaten
Aprikosen-Rucola-Salat mit Feta-Käse  
  • 8 Aprikosen
  • 125 g Rucola
  • 200 g Feta-Käse
  • 50 g Walnüsse

Dressing
  • 2 EL Walnussöl
  • 2 EL Balsamico-Essig bianco
  • Pfeffer
  • Salz
  • etwas Stevia

Zubereiten
Zutaten für das Dressing zusammenrühren.
Aprikosen waschen, halbieren, den Kern entfernen und jede Hälfte ein- bis zweimal durchschneiden. 
Rucola waschen, putzen und die Enden abbrechen. 
Feta in Würfel schneiden. 
Zutaten in eine Schüssel mit dem Dressing geben und vermischen.
Walnüsse etwas zerkleinern und unter dem fertige Salat mischen.

Tipp:
Dazu Räucherforelle
Aprikosen-Rucola-Salat mit Feta-Käse

Dienstag, 12. Juli 2016

Putenschnitzel m. Camembert + Preiselbeeren

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >

Putenschnitzel mit Camembert und Preiselbeeren

Zutaten:
  • 3 Putenschnitzel
  • Pfeffer
  • Chili 
  • 1 Camembert
  • 3 EL Preiselbeeren



Zubereitung
Putenschnitzel würzen und in der Pfanne anbraten.
Schnitzel in eine Auflaufform geben.
Den Camembert in Scheiben schneiden und auf den Schnitzel verteilen.
Im vorgeheizten überbacken (mittlere Schiene).

Backen:
Umluft: 170° C (vorgeheizt)
Backzeit: 15 Minuten

Fünf Minuten vor Ende der Backzeit Preiselbeeren drüber geben und leicht überbacken. 
Putenschnitzel mit Camembert und Preiselbeeren

Montag, 11. Juli 2016

Minztee aus dreierlei Minze

Immer nur Wasser trinken - oder doch lieber mal einen Minztee


Minze
Zutaten:

  • 1 l Wasser
  • einige Zweige frische Minze
  • ein paar Blätter Schokoladen Minze
  • ein paar Blätter fruchtige Pfefferminze
  • Zucker oder Süßungsmittel nach Belieben (optional)


Zubereitung
Schokoladneminze
Wasserkocher oder auf dem Herd zum Kochen bringen.
Wenn gewünscht süßen und mit Zitrone abschmecken.
Erkalten lassen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.


Minztee aus dreierlei Minze


Minztee aus dreierlei Minze

Sonntag, 10. Juli 2016

Exotischer Joghurt

< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >
Blutampfer


Zutaten

(2 Personen)
  • 250 g gemischte Beeren, TK
  • etwas Stevia
  • 5 Blätter Blutampfer
  • 2 Stiele Schokominze
  • 500 g Joghurt (0,1%)
  • 1 EL Eiweißshake
Schokominze

Zubereitung

Aufgetaute Beeren im Standmixer pürieren.
Mit etwas Stevia süßen.
Blutampfer und Schokominze waschen und kleinschneiden und zu den Beeren geben.
Joghurt und Eiweißshake zu den Beeren geben und alles noch mal durchmixen.
Exotischer Joghurt
Nach Belieben verzieren.


Freitag, 8. Juli 2016

Aprikosenmus mit Skyr

Aprikosenmus mit Skyr
< Eiweiß-Rezept -  leichte Linie >


Zutaten:
  • 5 reife Aprikosen
  • 200 g Skyr
  • etwas Stevia 
  • 1 TL Flohsamenschalen


Zubereitung
Aprikosen waschen, entkernen, in Stücke schneiden und mit dem Mixstab pürieren.
Skyr mit Stevia und Flohsamenschalen verrühren.
Aprikosen in Dessertschale füllen und den Skyr darauf geben.
Nach Belieben verzieren.
Aprikosenmus mit Skyr