Donnerstag, 24. Dezember 2015

Spekulatius-Schoko-Orangen-Torte

Spekulatius-Schoko-Orangen-Torte
Zutaten
  • 6 Eier
  • 100 g Zucker
  • 50 g Zucker
  • 1 P. Puddingpulver Karamelgeschmack
  • 2 EL Mandeln gemahlen
  • 100 g Spekulatius,  fein zerbröseln
  • 80 g flüssige Butter
  • 2 EL Kakaopulver
  • 5 Orangen ca. 350ml Saft
    Spekulatius-Schoko-Orangen-Torte
  • 200 g Zucker
  • 2 EL Orangenlikör
  • 60 g Speisestärke
  • 5 Eigelb
  • 1 P. Orangenschale
  • 2 D. Mandarin-Orangen
  • 1 P. Tortenguß
  • 1 Fl. Cremefine
  • 1 Fl. Cremefine, Vanille

Zubereitung
Eier trennen. 
Eigelb mit 100 g Zucker cremig schlagen. 
Eiweiß mit 50 g Zucker zu festem Schnee schlagen. 
Spekulatius in einen Frühstückbeutel geben und mit einem Nudelholz so lange drüber rollen, bis er fein zerbröselt ist. 
Mandeln, Puddingpulver,  Kakao, Spekulatiusbrösel und die flüssige Butter mit der Eigelbcreme vermischen. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
Springform mit Backpapier auslegen und in den Backofen schieben.

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit:  40 Minuten

Boden zwei Mal durchschneiden.
Orangen auspressen mit Zucker aufkochen und mit Speisestärke binden.
Orangenschale und den Orangenlikör zugeben.
Spekulatius-Schoko-Orangen-Torte
Eigelbe einzeln kräftig unter die noch warme Masse schlagen. Abkühlen lassen.
Cremefine schlagen. 
Ersten Boden erst mit 1/3 Orangencreme bestreichen dann 1/3 Cremefine darüber geben. Mit dem zweiten Boden genauso verfahren.
Dritten Boden darauflegen und mit Orangencreme bestreichen.
Mandarinen abtropfen lassen

 und den oberen Boden damit belegen.
Tortenguß mit dem Mandarinensaft nach Anweisung zubereiten und esslöffelweise darüber geben.
Cremefine Vanille schlagen und die Torte damit rundherum bestreichen.
Vom letzten Drittel Cremefine mit einem Spritzbeutel die Torte verzieren.
Nach Belieben mit Schokosplitter dekorieren.
Spekulatius-Schoko-Orangen-Torte


Montag, 14. Dezember 2015

Zweierlei Vanille-Pudding-Plätzchen

Zweierlei Vanille-Pudding-Plätzchen


Zutaten für 2 Bleche
  • 250 g weiche Butter
  • 1 Vanilleschote
  • 1 P. Vanillezucker
  • 100 g Puderzucker
  • 250 g Mehl
  • 1 P. Puddingpulver
  • ½ B. Backpulver
  • 1 EL Kakao

Zubereitung
Butter mit dem Vanillezucker, der Vanille aus der Schote und dem Puderzucker gut verrühren.
Mehl sieben und mit Backpulver und Puddingpulver vermischen.
Nach und nach mit dem Buttergemisch unterrühren.
Den Teig halbieren.
Kakao in die eine Hälfte geben und gut verkneten.

Kleine Kugeln formen und auf  ein Backblech setzen.
Mit einer Gabel leicht eindrücken.

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit:  ca. 12 Minuten

Sie sollten nicht braun werden, sondern schön hell bleiben.
Auskühlen lassen - fertig! 
Zweierlei Vanille-Pudding-Plätzchen

Samstag, 5. Dezember 2015

Fruchtig gefüllter Putenrollbraten

Fruchtig gefüllter Putenrollbraten
Zutaten

  • 1 kg Putenbrust
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Trockenpflaumen
  • 3 EL Cranberries
  • 1 Apfel
  • Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • etwas Tomatenmark
  • 200 ml Geflügelbrühe 

Zubereitung
Apfel kleinschneiden und mit den Trockenpflaumen und Cranberries mischen.
Die Putenbrust waschen und trockentupfen.
Die Putenbrust auseinander schneiden (von rechts nach links und dann nochmal von links nach rechts, aber nicht durchschneiden, so dass ein großes flaches Stück entsteht)

Das Fleisch von beiden Seiten würzen.
Putenbrust mit dem Obst belegen, dabei einen Rand rings rum freilassen.
Nun das Fleisch aufrollen und mit Küchengarn oder Rouladen Bändern fixieren.
In einem Bräter etwas Öl erhitzen und darin den Rollbraten von allen Seiten anbraten.
Zwiebeln dazugeben und bräunen.
Geflügelbrühe mit dem Tomatenmark mischen und zum Rollbraten geben.
Nun kommt er in einer feuerfesten Form den Backofen.

Backen:
Umluft: 175° C (vorgeheizt)
Backzeit:  ca. 60 Minuten

Das Fleisch in Scheiben schneiden und servieren.
Fruchtig gefüllter Putenrollbraten