Montag, 31. August 2015

Spargel-Garnelen-Salat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Spargel-Garnelen-Salat 




Zutaten
  • 500 g Spargel (TK)
  • 1 Grapefruit
  • 1 Apfelsine
  • 2 Schalotten
  • 500 g Garnelen
  • 3 EL Aceto balsamico 
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer 
  • Chili 


Zubereitung
Spargel in Salzwasser bissfest garen, herausnehmen und abtropfen lassen.
Grapefruits und Apfelsine schälen, filetieren und in Stücke schneiden.
Schalotten abziehen und fein hacken.
Aceto balsamico, Öl, Pfeffer, Salz und Chili zu einer Marinade rühren, Schalotten, Grapefruit und Apfelsine unterheben, Spargel in Stücke schneiden mit den anderen Zutaten mischen.
Mit den Gewürzen abschmecken.
Spargel-Garnelen-Salat 

Samstag, 29. August 2015

Wirsing-Hack-Pfanne mit Mandeln

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >

Wirsing-Hack-Pfanne mit Mandeln



Zutaten
  • 1 kleiner Wirsingkohl 
  • 1 Zwiebeln 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 3 EL Mandeln (mit Haut) 
  • 250 g Rinderhack 
  • Salz, Pfeffer, Chilli 
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Gemüsebrühe (instant)




Zubereitung
Kohl vierteln, in Streifen vom Strunk schneiden, waschen und in ca. ¼ Liter Wasser mit der Gemüsebrühe und dem Kümmel 15 Minuten kochen.
Zwiebeln und Knoblauch schälen, fein würfeln und in einer beschichteten Pfanne anbraten. 
Hackfleisch dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. 
Wirsing abgießen, abtropfen lassen und zum Fleisch geben. 
Mandeln darüber streuen und alles vermischen. 
5 Minuten ziehen lassen, evtl. nachwürzen
Wirsing-Hack-Pfanne mit Mandeln

Freitag, 28. August 2015

Käse-Apfel-Kuchen

< Stoffwechsel-Kur >
< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Käse-Apfel-Kuchen

Zutaten
  • 4 Eiweiß
  • 500 g Magerquark
  • 4 Eigelb
  • 1 TL Stevia
  • 1 P. Puddingpulver Vanille (glutenfrei)
  • 1 EL Vanille-Eiweißpulver
  • 1 Zitrone, ausgepresst
  • 2 Äpfel

Zubereitung
Eiweiß steif schlagen.
Die restlichen Zutaten verrühren.
Eiweiß und Äpfel unterheben.
Teig in eine Springform geben.
Käse-Apfel-Kuchen


Backen:
Umluft: 150° C (vorgeheizt)
Backzeit:  50 Minuten

Im Ofen abkühlen lassen.

Nach Belieben kann auch anderes Obst untergehoben werden.




Apfel-Käse-Kuchen


Scharfe Grüne-Bohnen-Pfanne

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Scharfe Grüne-Bohnen-Pfanne



Zutaten
  • 450 g grüne Bohnen
  • 400 g Tomaten, fein gehackt
  • 1 Zwiebel 
  • 250 g Rinderhackfleisch
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten
  • 1 EL Bohnenkraut
  • Salz
  • Pfeffer


Zubereitung
Bohnen waschen, die Enden abschneiden und in gesalzenem Wasser bissfest ca. 15-20 Minuten kochen. 
Das Wasser abschütten und die Bohnen beiseite stellen.
Zwiebel schälen, fein hacken und zusammen mit dem Hackfleisch in einer beschichteten Pfanne, ohne zusätzliches Fett, scharf anbraten.
Knoblauch und Chili fein hacken und kurz mitschmoren.
Die Tomatenstücke dazugeben.

Soße ein reduzieren lassen, die Bohnen und das Bohnenkraut dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Scharfe Grüne-Bohnen-Pfanne

Donnerstag, 27. August 2015

Falscher Milchreis mit heißen Himbeeren

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Falscher Milchreis mit heißen Himbeeren

Zutaten
  • 250g Magerquark
  • 1 Becher Hüttenkäse 
  • TK Himbeeren
  • Stevia oder Xucker
  • etwas Zimt


Zubereitung

Falscher Milchreis mit heißen Himbeeren
Magerquark mit Hüttenkäse verrühren und nach Belieben süßen.

Himbeeren kurz in der Mikrowelle heiß machen und drüber geben.

Etwas Zimt mit Stevia oder Xucker mischen und drüber streuen.
Falscher Milchreis mit heißen Himbeeren

Mittwoch, 26. August 2015

Garnelen mit Zucchini in Cocossoße

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< Stoffwechsel-Kur >
Garnelen mit Zucchini in Cocossoße


Zutaten
  • 200 g Garnelen ohne Darm und Schale
  • 250 g Zucchini
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 ml Kokosmilch (aus der Dose)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Cilli
  • 1 EL Flohsamenschalen


Zubereitung
Die Garnelen mit kaltem Wasser abspülen in einer beschichteten Pfanne erhitzen evtl. etwas Wasser dazu geben. 
Die Garnelen darin unter Wenden anbraten.
Danach herausnehmen und warm stellen.
Die Zucchini mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und putzen.
Danach der Länge nach in dünne Scheiben schneiden.
Im verbliebenen Sud dünsten und evtl. wieder Wasser zufügen.
Dabei ab und zu wenden.
Knoblauch abziehen und durch die Knoblauchpresse zu den Zucchini drücken.
Kurz mitdünsten lassen. 
Danach etwas kaltes Wasser und die Kokosmilch zufügen.
Den Flohsamenschalen einrühren und aufkochen lassen.
Garnelen zufügen und darin heiß werden lassen.
Garnelen mit Zucchini in Cocossoße
Rezept für das Brötchen [ <-bitte für das Rezept anklicken]


Montag, 24. August 2015

Gefüllte Putenbrust

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Gefüllte Putenbrust


Zutaten
  • 500 g Putenbrust
  • 1 kleine Zucchini
  • 8 Zahnstocher
  • 1 Mozzarella light 
  • 1 EL Olivenöl
  • Pfeffer, Salz,  Chili
  • etwas Thymian

Zubereitung
Putenbrust abspülen und trocken tupfen.
Mit einem Messer eine Tasche in das Fleisch schneiden, mit Salz, Pfeffer und Cilli würzen.
Zucchini Schälen putzen und  fein würfeln.
Mozzarella abtropfen lassen und ebenfalls fein würfeln.
Mozzarella und Zucchini Würfel mischen und würzen.
Putenbrust damit füllen. Mit Zahnstocher feststecken.
In einer beschichteten Pfanne anbraten Wasser angießen und zugedeckt ca. 20 Minuten schmoren lassen.
Zucchini und  übrigen Mozzarella zur Putenbrust geben, würzen und fertig garen. 
Gefüllte Putenbrust

Dazu gibt es Grüne-Bohnen-Salat [ <-bitte für das Rezept anklicken]


Grüne-Bohnen-Salat

Zutaten
  • 300 g grüne Bohnen
  • 1 EL Bohnenkraut
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 EL Pinienkerne
  • 2 EL weißer Balsamicoessig 
  • 1 EL Rapsöl
  • Pfeffer, Salz
  • Saft einer ½ Zitrone
  • Balsamico-Essigcreme


Zubereitung
Bohnen putzen und waschen.
Mit Bohnenkraut in Wasser ca. 15 Minuten kochen abgießen und abtropfen lassen.
Zwiebel schälen, in Spalten schneiden und mit den Bohnen mischen.
Essig, Pfeffer, Zitronensaft und Öl verrühren.
Über die Bohnen geben und kurz ziehen lassen.
Salat vor dem Servieren mit Pinienkernen bestreuen und mit Balsamico-Essig beträufeln.
Gefüllte Putenbrust mit Bohnen-Salat
[ <-bitte für das Rezept anklicken]


Sonntag, 23. August 2015

Lachsfilet in Frühlingszwiebel-Quark-Creme



< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Lachsfilet in Frühlingszwiebel-Quark-Creme


Zutaten
  • 300 g Lachsfilet, frisch mit Haut
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln 
  • 4 EL Magerquark
  • Zitronensaft  
  • 1 Knoblauchzehe, gehackt 
  • Salz, Pfeffer und Chili



Zubereitung
Lachsfilets abwaschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft beträufeln und mit Salz, Pfeffer und Chili Würzen.
Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, Knoblauchzehe fein hacken.
Zwiebelringe in einer beschichteten Pfanne anschwitzen, Knoblauch dazugeben und mit etwas Wasser köcheln lassen.
In eine andere Pfanne das Lachsfilet geben. Von jeder Seite anbraten, Wasser dazugeben und mit Deckel fertig garen.
Kurz bevor das Lachsfilet fertig sind, die gegarten Frühlingszwiebeln mit dem Quark verrühren

und evtl. nachwürzen.
Gemeinsam mit dem Filet auf einen Teller servieren.

Mit einem Haferkleiebrötchen mit Kräuterquark servieren.
Lachsfilet in Frühlingszwiebel-Quark-Creme
Haferkleiebrötchen [ <-bitte für das Rezept anklicken]

Samstag, 22. August 2015

Melonen-Salat mit Mozzarella

Melonen-Salat mit Mozzarella

Zutaten
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Balsamico-Essig
  • ¼  Wassermelone, gekühlt
  • 1 Mini Romana
  • 1 Mozzarella light, gewürfelt             
  • 1 EL Kürbiskerne
  • 1 EL Sonnenblumenkerne
  •  Salz
  •  Pfeffer, aus der Mühle
  • evtl. Oliven, schwarz, entsteint


Zubereitung
Für die Salatsoße Olivenöl, Zitronensaft, Essig, Salz und Pfeffer kräftig aufschlagen. Kalt stellen.
Mit einen Eisportionierer Bällchen aus dem Fruchtfleisch der Melone stechen.
Salatblätter auf einem Teller anrichten und rundherum mit der Salatsoße beträufeln.
Melonenstücke, Mozzarella,  Kürbis- und Sonnenblumenkerne dekorativ darüber verteilen und sofort servieren.
Mit den Oliven dekorieren.
Melonen-Salat mit Mozzarella

Freitag, 21. August 2015

Eierkranz

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >

Eierkranz

Zutaten
  • 8 Eier
  • 6 Champions
  • 1 rote Paprika
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln 
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • Salz, Pfeffer, Chili, Basilikum


Eierkranz

Zubereitung
Eier verquirlen.
Alle Zutaten klein schneiden und nach Geschmack würzen.
Flohsamenschalen unterrühren.

Dann alles zusammen in eine Gugelhupfform aus Silikon geben und im Backofen backen.




Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit:  ca. 30 Minuten

Eierkranz


Donnerstag, 20. August 2015

Hackbällchen in Tomatensoße

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Hackbällchen in Tomatensoße

Zutaten

  • 500 g Rinderhack
  • 1 Ei
  • 1 geh. EL Sesamsaat
  • 2 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • Pfeffer, Salz, Chili
  • 500 ml Passierte Tomaten
  • 1 rote Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Msp. Currypaste
Zubereitung
Rinderhack, Ei und Sesamsaat gut vermischen, Knoblauch hinzufügen und würzen. 
Kleine Bällchen formen.
Zwiebeln in Würfel schneiden und Paprika in Streifen schneiden.
Hackbällchen in einer großen Pfanne anbraten, sobald sie schön braun sind aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
Zwiebeln im Hack-Sud anbraten, Paprika dazugeben und 10 Minuten schmoren.
Passierte Tomaten mit Basilikum, Pfeffer Salz, Chili und Currypaste würzen.
Dann die Bällchen wieder dazu geben und noch mal köcheln lassen.
Hackbällchen in Tomatensoße

Dazu:
Eiweißbrot [ <-bitte für das Rezept anklicken]



Mittwoch, 19. August 2015

Eierlikör, selbst gemacht

Eierlikör, selbstgemacht
Zutaten
  • 6-7 Eigelb
  • 175 g Puderzucker
  • 1 P. Vanillinzucker
  • 300 ml Whisky (oder Cognac, Doppelkorn)
  • 2 B. Schlagsahne

selbstgemachter Eierlikör
Zubereitung
Eigelb, Puderzucker und Vanillinzucker cremig rühren.
Eierlikör, selbstgemacht
Zuerst den Whisky schluckweise unterrühren, dann die Schlagsahne.
Noch mal gut durchmixen.

1,5 Stunden in den Kühlschrank stellen, danach in Flaschen abfüllen.


Tipp:
Erst Eierlikör, dann Espresso - lecker!


Dienstag, 18. August 2015

Apfelpfannkuchen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Apfelpfannkuchen



Zutaten 
für 2 Portionen
  • 2 Äpfel
  • 2 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 4 EL Eiweißpulver (Vanille)
  • 2 EL Flohsamenschalen
  • 1 Schuß Wasser
  • ½ EL Stevia
  • Zimt

Zubereitung
Äpfel schälen und in Spalten schneiden.
Eiweiße steif schlagen.
Die ganzen Eier, das Eiweißpulver, die Flohsamenschalen, Stevia und Wasser verrühren.
Eischnee auf die Masse geben und vorsichtig unterrühren.
Die Hälfte vom Teig in eine beschichtete Pfanne geben mit Apfelspalten belegen und von beiden Seiten backen bis er goldbraun ist.
Mit dem zweiten Pfannkuchen genauso verfahren.

Zimt über die Pfannkuchen streuen. 

Sonntag, 16. August 2015

Kleine Thunfisch Pizzen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Kleine Thunfisch Pizzen


Zutaten:
(2 Personen)
  • 3  D. Thunfisch, im eigenen Saft
  • 3  Eier
  • Salz, Pfeffer 
  • 3 EL Soja Flocken
  • 400 g Mini-Putenschnitzel
  • 1 Zwiebel
  • 1 rote Paprika
  • Salz, Pfeffer
  • Oregano
  • 1 kl. D. Tomaten, fein gehackt
  • 1 Mozzarella, light


Zubereitung
Thunfisch Pizzen
Mini-Putenschnitzel in feine Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.
In einer beschichteten Pfanne anbraten.
Die Eier in einer Schüssel gut verrühren, Soja Flocken dazu geben.
Thunfisch etwas ausdrücken und zu den Eiern geben und gut durchkneten.
Masse mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen.
Die Thunfisch-Masse zu kleinen runden Scheiben (ca. ½ cm dick) formen und auf ein Backblech mit Backpapier geben.

Backen:
Umluft: 175° C (vorgeheizt)
Backzeit:   15-20 Minuten

Thunfisch Pizzen
Inzwischen Zwiebel fein würfeln und die Paprika kleinschneiden.
Mozzarella in feine Würfel schneiden.
Die gebackenen Pizzaböden mit Tomatenstücken bestreichen und mit Zwiebelwürfeln, Paprika und Mozzarella belegen.
Noch mal in den Backofen.

Backen:
Umluft: 175° C (vorgeheizt)
Backzeit:  ca. 15 Minuten
Kleine Thunfisch Pizzen

Sonntag, 9. August 2015

Steinbeißer Filet unter Spinat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >

Steinbeißer Filet unter Spinat


Zutaten
  • 400 g TK Blattspinat
  • 2 Tomaten 
  • 2 Knoblauchzehen   
  • 3 Steinbeißer Filets   
  • ½ Zitrone
  • Salz, Pfeffer und Chili
  • 2 rote Zwiebeln



Zubereitung
Den Ofen auf 200° C Umluft vorheizen.
Den Spinat nach Packungsbeilage auftauen und garen. 
Die Tomaten, Knoblauchzehe und Zwiebeln sehr fein würfeln. 
Alles vermischen und mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.
Das Steinbeißer Filet in eine Auflaufform legen, mit Zitronensaft beträufeln, mit Salz, Chili und Pfeffer würzen. 
Die Spinatmasse darauf verteilen. 
Auf mittlerer Schiene 25 Minuten überbacken.
Steinbeißer Filet unter Spinat

Samstag, 8. August 2015

Melonensalat mit Feta>

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Zutaten:
Melonensalat mit Feta und Putenschnitzel
  • ½  Galia Melone
  • 1 kleine Zucchini
  • 2 Tomaten
  • 180 g Feta-Käse
  • ½ SalaRico®-Salat

Dressing:
  • 2 EL Balsamico
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronensaft
  • ½  TL Stevia
  • 125 ml   Naturjoghurt 

Zubereitung
Melone von der Schale befreien, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
Zucchini, Tomaten und Feta ebenfalls in Stücke schneiden und mit der Melone vermischen.
Dressing aus den Zutaten verrühren.

Gesäuberten, zerkleinerten SalaRico®-Salat in einer Schüssel anrichten, die Melonenmischung darüber geben und mit dem Dressing übergießen.


Donnerstag, 6. August 2015

Putenbrust auf Rucola-Salat

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Putenbrust auf Rucola-Salat
Zutaten:
  • 500 g Putenbrust
  • 100 g Rucola Salat
  • 1 Mango
  • 4 große braune Champignons
  • 4 EL Jogurt
  • 50 g Cashewnüsse
  • 10 Erdbeeren
  • Salz, Pfeffer
  • Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung
Rucola Waschen, säubern und Stiele entfernen.
Mango schälen in Scheiben vom Kern schneiden, anschließend in Würfel schneiden.
Champignons putzen und in Scheiben schneiden.  
Cashewnüsse dazugeben und alles mit 4 EL Joghurt verrühren.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Putenbrust waschen, trocken tupfen und in Würfel oder Streifen schneiden mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
In einer beschichteten Pfanne scharf anbraten und bei niedriger Hitze fertig garen.
Putenwürfel auf dem Salat verteilen und mit den Erdbeeren garnieren. 
Putenbrust auf Rucola-Salat