Sonntag, 31. Mai 2015

Quark-Heidelbeer-Auflauf

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >

Quark-Heidelbeer-Auflauf


Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 4 Eier   
  • 100 g Zucker  
  • Vanilleschote, davon das Mark
  • 140 g Quark
  • 80 g Mehl  
  • 2 EL Milch  
  • 1 Glas Heidelbeeren  



Zubereitung
2 Eier und 2 Eigelbe schaumig schlagen, dabei nach und nach 80 g Zucker einrieseln lassen. 
Vanillemark hinzufügen und weiter schlagen, bis sich der Zucker gelöst hat. 
Den Quark und das Mehl zufügen und alles locker von Hand untermischen.
Eiweiß von 2 Eiern steif schlagen und den restlichen Zucker einrieseln lassen.
Den Eischnee und die Milch unter den Teig heben. 
Die Heidelbeeren ebenfalls vorsichtig unter den Teig heben.
Teig in gut gefettete Auflauf-Form geben. 
In Ofen schieben.

Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit:  20 Minuten
Quark-Heidelbeer-Auflauf

Samstag, 30. Mai 2015

Spargel in Blätterteig

Spargel in Blätterteig

Zutaten:
[für 4 Portionen]
  • 500 g Blätterteig
  • 1 kg weißer Spargel
  • 200 g gekochter Schinken, geschnitten 
  • 200 g Frischkäse mit Kräutern
  • 150 g Edamer Käseraspel
  • Salz
  • Zucker
  • 1 Ei



Zubereitung
Den Teig ausrollen und in 4 Quadrate schneiden.
Spargel schälen und in Wasser mit Salz, und Zucker nicht zu weich kochen.
Blätterteig Platten mit Frischkäse bestreichen den Schinken und Spargelstangen auf den Teig verteilen. 
Zwei Ecken drüber klappen und mit Eigelb bestreichen.

Backen:
Umluft: 220° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten

Nach 15 Minuten Backzeit den Käse auf den Blätterteig verteilen.
Spargel in Blätterteig

Dienstag, 26. Mai 2015

Quark-Sahnetorte mit Pfirsich

Quark-Sahnetorte mit Pfirsich
Zutaten:
  • 4 Eier, getrennt
  • 2 EL Wasser, lauwarmes
  • 150 g Zucker
  • 1/2 P. Vanillezucker
  • 125 g  Mehl
  • 1/2 P. Backpulver 
  • 50 g Speisestärke

Füllung:
  • 750 g Sahnequark
  • 600 ml   Sahne
  • 2 P. Sahnesteif
  • 125 g Zucker
  • 1 Dose  Pfirsiche
  • Schokoraspel

Zubereitung
Quark-Sahnetorte mit Pfirsich
Backform fetten und mit Backpapier auslegen.
Eier trennen.
Eigelb mit Wasser schaumig rühren, Zucker und Vanillezucker unterrühren.
Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen und unterrühren.
Eiweiß zu Schnee schlagen und unterheben.
Teig in eine Form geben und in den Ofen geben.

Backen:
Umluft: 175° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 12-25 Minuten

Boden erkalten lassen. Quark mit Zucker verrühren.
Sahne steif schlagen, dabei Sahnesteif einrieseln lassen. 
Etwas Sahne für die Deko abnehmen und in eine Spritztülle füllen. 
Restliche Sahne unter die Quarkmasse rühren.
Den Boden quer durchschneiden.
Einen Tortenring um den unteren Boden legen.
Pfirsiche in Scheiben schneiden [2 Stück für Deko zurücklegen] und auf dem Boden verteilen.
¾ der Quark-Sahne-Masse auf die Pfirsiche streichen, zweiten Boden darauf legen.
Mit der restlichen Quark-Sahne-Masse bestreichen.
Sahnetuffs aufspritzen, mit den in kleine Stückchen geschnittenen Pfirsichen, verzieren.
Torte mit Schokoraspel bestreuen.
Quark-Sahnetorte mit Pfirsich

Montag, 25. Mai 2015

Pasta mit Hähnchenbrust und Rucola

Pasta mit Hähnchenbrust und Rucola

Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 500 g Penne gigante
  • 500 g Hähnchenbrust
  • 100 g Rucola
  • 10 in Öl eingelegte, getrocknete Tomaten
  • 4 Frühlingszwiebeln   
  • 4  Knoblauchzehen   
  • 100 g Walnusskerne   
  • Olivenöl   
  • Salz und Pfeffer 
  • 1 TL Currypaste 
  • Chilipulver

Zubereitung
Die Zwiebeln und die getrockneten Tomaten in kleine Stücke schneiden.
Rucola waschen und die Stiele entfernen.
Die Penne nach Packungsanleitung al dente kochen.
Die Hähnchenbrüste in Streifen schneiden.
Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fleischstreifen anbraten, mit Pfeffer, Salz und Chili würzen.
Die Zwiebeln, Tomaten und den Knoblauch hinzugeben und alles auf kleiner Pfanne kurz weiter braten lassen.
Rucola und Walnüsse dazu geben anschließend die Penne unterheben.
Pasta mit Hähnchenbrust und Rucola

Sonntag, 24. Mai 2015

Tintenfischtuben gefüllt mit Krabben

Tintenfischtuben gefüllt mit Krabben


Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 2 Tintenfischtuben
  • 200 g Crème Leicht
  • 100 g Nordseekrabben
  • 500 g Bohnen
  • 50 g Paniermehl
  • 50 g Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl


Zubereitung
Für die Füllung die Krabben mit der Crème Leicht mischen mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Tintenfischtuben auftauen, waschen, evtl. wenn vorhanden das innere durchsichtige Rückgrat entfernen.  
Nun die Tuben mit der hergestellten Füllung soweit füllen, dass sich diese noch leicht mit einem Zahnstocher verschließen lassen können.
Die Tuben außen pfeffern und vorsichtig salzen. 
Jetzt Öl in einer Pfanne erhitzen und die gefüllten Tuben vorsichtig in das Fett geben, kurz von allen Seiten anbraten. 

Das Ganze ca. 20 Minuten bei geschlossener Pfanne leise köcheln lassen.
Bohnen putzen, waschen und mit reichlich Salzwasser kochen. 

Das Kochwasser der Bohnen abgießen, die Bohnen abtropfen lassen. 
Die abgetropften Bohnen mit Semmelbrösel besteuern mit Salz würzen und in Butter gold-gelb braten. 
Tintenfischtuben mit Krabben und grünen Bohnen

Freitag, 22. Mai 2015

Amerikanische Pancake

Amerikanische Pancake



Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 400 g Mehl  
  • 1 Tüte Backpulver  
  • 2  Eier   
  • 2 Tüten Vanillezucker  
  • 1 Prise Salz   
  • Milch nach Bedarf  
  • ÖL für die Pfanne 


Zubereitung
Das Ei trennen. 
Mehl, Backpulver, Eigelb, Zucker und Salz mit der Küchenmaschine verrühren und so viel Milch Schlückchen Weise dazugeben, bis eine cremige Masse entsteht.
Ausgiebig mixen. 

Eiweiß steif schlagen und unter die Masse heben.

Öl die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze ca. 8 cm große Pancakes goldbraun braten.

Nach Belieben dekorieren.
Ich habe Erdbeeren, etwas Schokocreme und Minzblätter genommen.
Amerikanische Pancake

Montag, 18. Mai 2015

Gnocchi in Paprika-Sauce

Gnocchi in Paprika-Sauce

Zutaten:
[für 3 Personen]
  • 400 g Gnocchi  
  • 2 EL Olivenöl   
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 2 rote Paprikaschoten  
  • 200 g gehackte Tomaten 
  • 100 g Frischkäse 
  • 200 g Crème Leicht 
  • Salz und Pfeffer  
  • 1 Kugel Mozzarella  
  • 100 g Parmesan gehobelt  
  • etwas gekörnte Brühe 
  • Fett für die Form 

Zubereitung
Die Gnocchi nach Packungsanweisung kochen.
Die Paprikaschote putzen in kleine Würfel schneiden und in etwas Olivenöl anbraten. 
Die gehackten Tomaten zugeben, dann den Frischkäse und Crème Leicht unterrühren und kurz weiterkochen. 
Mit Salz, Pfeffer und Brühe abschmecken. 
Eine Auflaufform einfetten und die Gnocchi darin verteilen. 
Nun die Sauce darüber geben. 
Den Mozzarella in Scheiben schneiden, den Parmesan reiben und beides obendrauf verteilen.

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten
überbacken.

Dazu Salat.
Gnocchi in Paprika-Sauce

Sonntag, 17. Mai 2015

Süßkartoffeln mit Gouda überbacken

Süßkartoffeln mit Gouda überbacken
Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 50 g weiche Butter
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Zwiebeln
  • 5 Süßkartoffeln
  • 100 g Gouda

Zutaten Salat:
  • 1 Mini-Romana
  • ½ Lollo Rosso 
  • 3 EL weißer Balsamico-Essig
  • 4 EL Olivenöl
  • 5 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 EL Sultaninen
  • 1 EL Ahornsirup

Zubereitung
Butter mit ½ TL Salz verrühren. 
Zwiebeln schälen und in feine Ringe schneiden. 
Kartoffeln gründlich waschen und quer dicht an dicht ein-, aber nicht durchschneiden.
Kartoffeln in eine große flache Auflaufform legen. 
Zwiebelringe in einige Kartoffeleinschnitte stecken. 
Kartoffeln mit Butterflöckchen belegen.
In den heißen Ofen geben.

Backen:
Umluft: 150° C (vorgeheizt)
Backzeit:  ca. 45 Minuten

Käse in feine Streifen schneiden. 
Kartoffeln damit bestreuen und im Backofen bei gleicher Temperatur ca. 10 Minuten weiter backen. 

Salat
Salat waschen, abtropfen lassen und vom Strunk trennen. 
Tomaten waschen und halbieren. 
Essig mit Salz, Pfeffer, Öl und Ahornsirup verrühren. 
Salat, Tomaten und Salatsoße mischen.

Kartoffeln mit dem Salat anrichten.
Süßkartoffeln mit Gouda überbacken


Samstag, 16. Mai 2015

Gefüllte Zucchini mit Schafskäse


< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Gefüllte Zucchini mit Schafskäse

Zutaten:
[4 Portionen]
  • 2 Zucchini
  • 500 g Rinderhackfleisch
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 Frühlingzwiebeln
  • je ½ Paprika rot, gelb, grün
  • 2 EL Tomatenmark
  • 250 g Schafskäse
  • Salz, Pfeffer
  • Majoran, Oregano, Basilikum, Paprikapulver
  • Öl zum Braten

Zubereitung
Zucchini waschen, längst halbieren und mit einen Esslöffel aushöhlen.
Knoblauch, Frühlingzwiebeln, Paprika und das ausgehöhlte der Zucchini in sehr kleine Würfel schneiden und alles in Öl anbraten. 
Rinderhack hinzugeben und mit Tomatenmark anschwitzen und würzen.
Die  ausgehöhlten Zucchinihälften in eine Auflaufform legen und mit der Masse füllen. 
Schafskäse in Würfel schneiden und die Schiffchen damit bestreuen.
Die Zucchini in den Backofen bis der Schafskäse eine schöne Farbe bekommt.

Backen:
Umluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: 10-15 Minuten

Gefüllte Zucchini mit Schafskäse

Freitag, 15. Mai 2015

Mehlklößchen mit Kirschkompott

Mehlklößchen mit Kirschkompott

Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 1 P. Vanillepuddingpulver
  •  Zucker nach Belieben
  • 300 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 1 TL Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Milch
  • 2 Eier
  • 50 g Butter


Zubereitung
Kirschkompott
Die Kirschen durch ein Sieb gießen. 
Den aufgefangen Kirschsaft aufkochen. 
Währenddessen das Vanillepuddingpulver mit etwas Wasser anrühren und zum Saft in den Topf geben, gut verrühren und aufkochen lassen. 
Die Kirschen dazugeben, nach Belieben mit Zucker süßen kurz aufkochen und vom Herd nehmen.

Mehlklößchen
Das Mehl zusammen mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben.
Zucker, Salz, Milch, Eier und Butter dazugeben und gut verkneten.
Einen großen Topf mit Salzwasser aufsetzen und zum Kochen bringen.
In der Zwischenzeit den Teig auf einem Brett zu 4 cm dicken Rollen formen.
Sobald das Salzwasser kocht, immer 3–4 cm Stücke von den Rollen abschneiden und ins Salzwasser schaben.
Die Mehlklößchen nun ca. 10 Minuten köcheln lassen.
Danach herausnehmen und auf Tellern verteilen.
Den Kirschkompott dazu anrichten.
Mehlklößchen mit Kirschkompott

Montag, 11. Mai 2015

Kartoffel-Gurkensalat

Kartoffel-Gurkensalat


Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 1 kg Kartoffeln, festkochend
  • 3 Lauchzwiebeln, fein geschnitten
  • 2 EL Essig
  • 4 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Senf
  • 1 Salatgurke
  • 1 EL Dill


Zubereitung
Kartoffeln kochen, pellen und in Scheiben schneiden.
Die Gurke waschen, schälen und in feine Scheiben schneiden.
Lauchzwiebeln säubern, waschen und in feine Stücke schneiden.
Essig, Öl, Senf, Zwiebel und Dill zu eine Soße verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Gurken- und Kartoffelscheiben in die Soße geben und vorsichtig verrühren.

Ziehen lassen und schmecken lassen.
Kartoffel-Gurkensalat

Samstag, 9. Mai 2015

Magischer Kuchen

< Das magische an dem Kuchen: Obwohl der Kuchen nur aus einem Teig besteht, 
entstehen beim Backen 3 unterschiedliche Schichten. >

Magischer Kuchen

Zutaten:
  • 150 g Zucker
  • 115 g Mehl
  • 125 g Butter geschmolzen
  • 4  Eier Raumtemperatur
  • 1 EL Wasser kalt
  • 1 EL Vanilleextract
  • 500 ml Mich lauwarm
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Salz
  • Puderzucker, zum Bestreuen



Zubereitung
Eier ca. 45 Minuten vor Beginn aus dem Kühlschrank nehmen und Raumtemperatur annehmen lassen.
Die Butter schmelzen, etwas abkühlen lassen.
Die Milch leicht erwärmen. Die Eier trennen.
Backform (ca.  20x20) einfetten und mit Backpapier auslegen.

Eiweiß steif schlagen. Kurz bevor es steif wird den Zitronensaft dazugeben.
Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker hell und schaumig schlagen.
Dann das Wasser, Vanilleextrakt, Salz und die abgekühlte geschmolzene Butter dazugeben. Ein paar Minuten weiter schlagen. 
Nach und nach das Mehl und die Milch zugeben und weiter  aufschlagen, bis alles gut durchgemischt ist.
Eiweißmasse vorsichtig unter die Eigelbmasse heben

Magischer Kuchen
Den Teig in die Backform füllen. 
Der Teig ist  ziemlich flüssige, das soll so sein.

Backen:
Ober-/Unterhitze: 150° C (vorgeheizt)
Backzeit: 60-80 Minuten

Nach dem Backen auskühlen lassen.
Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Freitag, 8. Mai 2015

Béchamelkartoffeln

Béchamelkartoffeln
Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 1 kg Kartoffeln, kleine
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Schinkenwürfel 
  • Pflanzenfett
  • 30 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 250 ml Brühe
  • Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersille

Zubereitung
Kartoffeln kochen, etwas abkühlen lassen und abpellen. 
Zwiebel schälen und würfeln. Schinken- und Zwiebelwürfel in heißem Pflanzenfett anbraten. 
Mehl darüber streuen und mit Milch und Fleischbrühe aufgießen. 
Alles verrühren, salzen und pfeffern. 
Fein gehackte Petersilie und Muskat hinzufügen.

Nun die Kartoffeln in Scheiben schneiden und vorsichtig in die Soße geben.
Béchamelkartoffeln

Mittwoch, 6. Mai 2015

Pute mit Brokkoli, Tomaten und Mozzarella

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb > 
Pute mit Brokkoli, Tomaten und Mozzarella




Zutaten:
[für 3 Personen]
  • 500 g Putenschnitzel 
  • 1 Zitrone 
  • 600 g Brokkoli  
  • 2 Tomaten
  • 2 Mozzarella 
  • Olivenöl   
  • Pfeffer, weiß  
  • Salz  



Zubereitung
Die Hälfte der Zitronenschale fein abreiben und mit 5 EL Olivenöl verrühren. 
Die Putenschnitzel mit dem Zitronenöl bestreichen und mit weißem Pfeffer würzen.
In einem Topf etwa 1 l Salzwasser aufkochen. 
Den Brokkoli putzen die Röschen abtrennen, ca. 5 Minuten blanchieren.
Kalt abschrecken und gut abtropfen lassen.
Den Backofen auf 180° C vorheizen, Backblech mit Backpapier auslegen, die Schnitzel auf dem Blech verteilen, den Brokkoli zwischen den Scheiben verteilen. 
Die Tomaten in dicke Scheiben schneiden. Den Mozzarella in dünne Scheiben schneiden. Die Tomatenscheiben mit je einer Mozzarella Scheibe belegen, mit wenig Salz und Pfeffer würzen und auf den Schnitzel verteilen. 

Backen:
Heißluft: 150°C 
Backzeit: ca. 15 Minuten 

Etwa 4 EL Olivenöl mit 4 EL Zitronensaft kräftig zu einer schaumigen Sauce aufschlagen, mit Salz und Pfeffer würzen. 

Den Broccoli und die belegten Schnitzelchen mit der Sauce beträufeln und nochmals ca. 10 Minuten backen.
Pute mit Brokkoli, Tomaten und Mozzarella





Dienstag, 5. Mai 2015

Spargelgemüse, Pellkartoffeln und Schinken

Spargelgemüse

Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 6-8 Kartoffeln
  • 1 kg Stangenspargel
  • 250 g Schinkenwürfel
  • 5 El Pflanzencreme
  • 3 El Mehl
  • 1 Tl Gemüsebrühe
  • 1 Tl Zucker
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung
Kartoffeln kochen.
Spargel schälen und in ca. 4 cm lange Stücke schneiden.
Wasser mit Zucker und Salz zum Kochen bringen die Spargelstücke dazugeben und gar kochen.
Schinkenwürfel
Spargel abgießen, das Wasser auffangen.
Für die Mehlschwitze die Herdplatte für kurze Zeit auf volle Stufen stellen. Sobald der Topf anfängt heiß zu werden, die Platte auf die zweitkleinste Stufe stellen und die Pflanzencreme so lange erhitzen, bis sie kaum noch Blasen schlägt. 
Nun das Mehl einstreuen und mit einem flachen Kochlöffel mit der Butter zu einer glatten Masse verrühren. 
Spargelgemüse mit Pellkartoffeln und Schinken
Noch etwas schwitzen lassen, damit das Mehl quellen kann. Nun Spargelwasser langsam dazugeben, die ganze Zeit über gut rühren, ein Ei einschlagen, und ca. 10 Minuten kochen lassen. 
Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Spargelstücke vorsichtig in die Soße einrühren abschmecken und etwas ziehen lassen.

Kartoffeln pellen und mit den Schinkenwürfeln servieren. 



Montag, 4. Mai 2015

Pfannkuchen mit Räucherlachs vom Blech

Pfannkuchen mit Räucherlachs vom Blech 
Zutaten:
[für 3-4 Personen]
  • 100 g Mehl  
  • 4 Eier  
  • 100 ml Milch
  • Salz und Pfeffer 
  • 5 EL Mineralwasser
  • 1 Bund Schnittlauch  
  • 50 g Meerrettich, aus dem Glas  
  • 200 g Crème leicht  
  • 200 g Scheiben geräucherter Lachs
  • 1 EL Öl 


Backofen auf  Umluft 150° vorheizen.

Pfannkuchen mit Räucherlachs vom Blech 

Zubereitung
Mehl, Eier und Milch glatt rühren, mit Salz und Pfeffer würzen und ca. 10 Minuten quellen lassen. 
Fettpfanne des Backofens ca. 5 Minuten im Backofen erhitzen.
Mineralwasser in den Teig rühren.
Die vorgewärmte Pfanne mit Backpapier auslegen und dünn mit Öl bestreichen. Teig gleichmäßig darauf gießen.

Backen:
Umluft: 150° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 15 Minuten 
goldbraun backen
Schnittlauch in Röllchen schneiden. 
Pfannkuchen mit Räucherlachs vom Blech 
Pfannkuchen etwas abkühlen lassen mit Meerrettich und Crème leicht bestreichen. 
Mit Schnittlauch bestreuen, Lachs darauf verteilen und den Pfannkuchen von der Längsseite fest aufrollen und auf einer Platte anrichten.