Mittwoch, 31. Dezember 2014

Schoko-Kirsch-Sahne Dessert

Schoko-Kirsch-Sahne Dessert

Zutaten:
[4 Portionen]
  • 4 Dessertgläser
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • 500 ml Milch
  • 1 P. Schoko-Puddingpulver
  • 2 EL  Zucker
  • 1 Glas Kirschen
  • 250 ml Schlagsahne
  • Sahnesteif
  • Vanillezucker
  • 50 g weiße Kuvertüre
  • 50 g dunkle Kuvertüre 

Schoko-Kirsch-Sahne Dessert

Zubereitung
Die Kirschen im Sieb abtropfen lassen.
Schoko-Kirsch-Sahne Dessert
Die weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und an den Glasrändern verteilen und abkühlen lassen.
Die dunkle Kuvertüre im Wasserbad schmelzen auf Butterbrotpapier gitterartige Muster spritzen.
Den Schokoladenpudding nach Packungsanleitung mit der Milch, dem Puddingpulver und dem Zucker zubereiten, etwas abkühlen lassen.
Kirschen und Schokopudding abwechselnd in die Gläser schichten.
Die Sahne mit Vanillezucker und  Sahnesteif schlagen und auf die Gläser verteilen.
Mit den Kuvertüregittern dekorieren

In den Kühlschrank stellen und kalt servieren. 

Dienstag, 30. Dezember 2014

Rotkohl, klassisch

Rotkohl, klassisch

Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 1 Rotkohl
  • 1 EL Kokosfett
  • 1 Zwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL Johannisbeergelee
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 Äpfel 
  • 2 EL Creme Leicht
  • 2 EL Rotweinessig
  • 1 TL Zucker

Zubereitung
Rotkohl putzen, äußere Blätter entfernen, den Kohl vierteln und den Strunk herausschneiden. 
Viertel quer in feine Streifen schneiden.
Zwiebeln fein würfeln. 
Kokosfett erhitzen, Zwiebeln darin glasig dünsten, Rotkohl zugeben und mitdünsten. 
Mit Salz und Pfeffer würzen und Gemüsebrühe zugeben, zugedeckt garen.
Äpfel schälen, entkernen und in Würfel schneiden.
Äpfel, Johannisbeergelee, Creme Leicht, Zucker und den Essig  zum garenden Rotkohl geben und weiter je nach Geschmack garen.

Pute mit Hackfüllung  [< bitte für das Rezept anklicken]
Rotkohl, klassisch

Pute mit Hack-Füllung

Zutaten:
[für 4-6 Personen]
Pute mit Hack-Füllung
  • 1 große Pute
  • 250 g Rinderhack
  • 60 g Schinken, gewürfelt
  • 100 g Schinken, in Scheiben
  • 100 g Preiselbeeren aus dem Glas
  • 2 Eier
  • 1 Zwiebel
  • 1 Bund Petersilie
  • 200 g Creme Leicht
  • ½ TL Thymian, gerebelt
  • 1 EL Speisestärke
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl



Zubereitung
Für die Füllung die Zwiebeln schälen und fein würfeln. 
Den gewürfelten Speck mit den Zwiebeln in etwas Olivenöl anbraten. 
Petersilie fein hacken. 
Das Mett mit Thymian, Petersilie, den Eiern und den Preiselbeeren vermengen.
Die etwas abgekühlte Speck-Zwiebel-Mischung hinzufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. 
Die Füllung in die Pute geben und die Öffnung mit Holzstäbchen verschließen.

Die Pute mit dem Rücken auf die Fettpfanne legen. 
Mit den Schinkenscheiben belegen und in die unterste Schiene des Backofens schieben. 
Pute mit Hack-Füllung

Backen:
Umluft: 175° C  (vorgeheizt)
Backzeit: etwa 2 ½ Stunden 

Immer wieder mit Bratensaft begießen. 
Verdampfte Flüssigkeit dabei durch heißes Wasser ersetzen. 
Nach etwa 2 Std. die Speckscheiben entfernen. 
Dann die Pute mit kaltem Salzwasser bestreichen damit die Haut schön kross wird.

Für die Soße den Bratensaft in einen Topf füllen, Creme Leicht  hinzufügen. 
Mit dem Schneebesen glatt rühren. 
Unter Rühren kurz aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rotkohl klassisch-weihnachtlich  [< bitte für das Rezept anklicken]
Pute mit Hack-Füllung

Montag, 29. Dezember 2014

Peters Traumspeise

Peters Traumspeise



Zutaten:
[für 3-4 Personen]
  • 6 Eier
  • 250 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 2 TL Vanillezucker
  • 140 g Zucker
  • 6 EL Mehl
  • 4 EL Puderzucker




Zubereitung
Die Eier trennen. 
Peters Traumspeise
Die Milch mit Butter und dem Vanillezucker in einer feuerfesten Form mit hohem Rand aufkochen.
Die Eiweiße steif schlagen, die Hälfte des Zuckers zufügen und den Schnee nochmals steif schlagen. 
Dann den restlichen Zucker und die Eigelbe vorsichtig unterrühren.
Das Mehl über die Masse sieben und vorsichtig  unterheben.
Die Masse auf die Milch setzen und mit Puderzucker bestäuben und im vorgeheizten Ofen goldbraun backen und sofort ohne Zugluft auf den Tisch bringen und Puderzucker drüber sieben.

Backen:
Umluft: 200° C  (vorgeheizt)
Backzeit: 15-20 Minuten
Peters Traumspeise



Sonntag, 28. Dezember 2014

Pikanter Kartoffelkuchen

Pikanter Kartoffelkuchen

Zutaten:
[für 2-3 Personen]
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 250 g Schinken, gewürfelt
  • 1 grüne Paprikaschote 
  • 1 rote Paprikaschote
  • 250 g Hirtenkäse
  • 100 g Käse, gerieben
  • 3 EL Mehl
  • 3 Eier
  • Salz und Pfeffer
  • Oregano, Majoran, Basilikum

Zubereitung
Die Kartoffeln schälen und wie für Kartoffelpuffer reiben. 
Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden.
Die geriebenen Kartoffeln, die Zwiebelwürfel mit dem Mehl, den Eiern, den Kräutern und den gewürfelten Schinken mischen. 
Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kuchenform füllen
Die Paprikaschoten putzen, in Würfel schneiden und auf die Kartoffelmasse verteilen. 
Den Schafskäse in Würfel schneiden und auch auf die Masse geben. 
Das Ganze mit geriebenem Käse bestreuen und in den Ofen schieben.

Backen:
Umluft: 200° C  (vorgeheizt)
Backzeit: 50-60 Minuten

Heiß servieren.
Pikanter Kartoffelkuchen

Samstag, 27. Dezember 2014

Blätterteig mit Kirsch-Marzipan-Füllung

Blätterteig mit Kirsch-Marzipan-Füllung



Zutaten:
[für 6 Stück]

  • 450 g Blätterteig 
  • 1 kl. Glas Schattenmorellen (350 g)
  • 12 g Speisestärke
  • 2 TL Bittermandel Aroma
  • 1 P. Vanille Zucker
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 1 Ei 


Zubereitung
Für die Füllung die Marzipanrohmasse zerkleinern (in Würfel schneiden). 
Die Schattenmorellen mit Saft, Vanille Zucker und Bittermandel Aroma in einen Topf geben. 
Die Speisestärke mit etwas Saft glatt rühren. 
Schattenmorellen unter Rühren aufkochen. 
Aufgelöste Speisestärke zugeben, aufkochen und unter Rühren 1 Minute köcheln lassen. 
Nun wieder unter Rühren abkühlen lassen damit der Blätterteig nicht kaputt geht. 
Aus dem ausgerollten Blätterteig 6 Rechtecke schneiden. 
Marzipan und die Kirschfüllung auf dem Blätterteig verteilen. 
Die Ränder mit dem verquirlten Ei bestreichen und die Ecken überschlagen. 
Die Blätterteigtaschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit dem restlichen Ei bestreichen. 

Backen:
Umluft: 200° C  (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten

Wer mag nimmt etwas Schlagsahne dazu.
Blätterteig mit Kirsch-Marzipan-Füllung

Freitag, 26. Dezember 2014

Bratapfel mit Marzipan-Nuss-Füllung

Bratapfel mit Marzipan-Nuss-Füllung

Zutaten:
[für 4 Stück]
  • 100 g Marzipan-Rohmasse
  • 4 EL gehackte Mandeln
  • 4 EL gehackte Haselnüsse
  • 2 EL Rum
  • 4 große Äpfel
  • 4 TL Butter 
  • ¼ l Milch
  • 1 P. Soßenpulver "Vanille" 
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung
Marzipan würfeln und mit Nüsse, Mandeln und Rum verkneten. 
Äpfel waschen und das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher großzügig entfernen. 
Unteren Teil der Äpfel in Alu-Folie wickeln.
Äpfel mit der Marzipan-Nuss-Masse füllen.  
Auf ein Backblech stellen. 
Je 1 TL Butter darauf geben. 

Backen:
Umluft 150° C  (vorgeheizt)
Backzeit: 20-25 Minuten

Milch und Soßenpulver im Rührbecher mit dem Handrührgerätes ca. 1 Minute verrühren. 
Bratäpfel mit Puderzucker bestäuben und mit der Vanillesoße servieren. 
Bratapfel mit Marzipan-Nuss-Füllung

Donnerstag, 25. Dezember 2014

Lachspäckchen in Pergament

Lachspäckchen in Pergament

Zutaten:
[für 2 Personen]
  • 300g Lachsfilet
  • 1 Zwiebel
  • 2 gelbe Paprika
  • 1 Bund Petersilie
  • 50g Pinienkerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • Basilikum
  • Olivenöl

Zubereitung
2 große Stücke Pergament- oder Backpapier zuschneiden.
Zwiebel in Spalten schneiden, Paprika entkernt und gewaschen in Streifen schneiden.
Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Öl goldbraun rösten. 
Petersilie waschen, trocken schütteln und klein schneiden. 
Petersilie und Basilikum mit Salz und Pfeffer in 3 EL Olivenöl verrühren.
Zwiebeln und Paprika-Streifen in etwas Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Kräuter-Mischung auf den Lachs streichen und auf das Backpapier legen.
Das Gemüse auf den Fisch verteilen. 
Das Backpapier  einschlagen und die Enden mit einem Band fest verschließen. 
Die Pergament-Päckchen auf ein Backblech geben.

Backen:
Heißluft: 180° C (vorgeheizt)
BackzeiT: ca. 15 Minuten

Auf einem Teller anrichten  und Pinienkerne darüber verteilen.
Dazu gibt es Rosmarin-Kartoffel-Ecken und ein Glas Rosé Wein.
Lachspäckchen in Pergament

Mittwoch, 3. Dezember 2014

Italien trifft Dithmarschen

Italien trifft Dithmarschen
Zutaten:
[für 3-4 Personen]
  • 500 g TK Grünkohl
  • 400 g italienische Penne
  • Salz
  • 1 rote Peperoni, mittelscharf bis scharf
  • 2  Knoblauchzehen
  • 3 EL Rama-Culinesse
  • 1 Zwiebel
  • 2 EL Sultaninen
  • 300 ml Geflügelbrühe
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 75 g Mandeln
  • 50 g geriebener Parmesan (ital. Hartkäse)

Zubereitung
Grünkohl nach Vorgabe kochen, abgießen und gut abtropfen lassen. 
Penne in reichlich kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, abgießen und abtropfen lassen.
Peperonischote in dünne Ringe schneiden.
Knoblauchzehen in dünne Scheiben schneiden.
Beides in einer heißen Pfanne mit 2 El Rama-Culinesse andünsten.
Zwiebel fein würfeln und mitdünsten. 
Grünkohl mit den Sultaninen zugeben. 
Mit Geflügelbrühe ablöschen, aufkochen und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
5 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren.
Nudeln unter den Grünkohl mischen, mit den grob gehackten Mandeln und den geriebenen Parmesan bestreut servieren.
Italien trifft Dithmarschen

Dienstag, 2. Dezember 2014

Putenschnitzel mit Feta & Wildpreiselbeeren

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
Putenschnitzel mit Feta und Wildpreiselbeeren

Zutaten:
[für 3-4 Personen]
  • 6 dünne Putenschnitzel
  • 12 EL Creme Leicht
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 200 g Fetakäse
  • Olivenöl
  • Pfeffer gemahlen
  • Rosenpaprika scharf
  • 3 TL Wildpreiselbeeren



Zubereitung
Putenschnitzel mit Pfeffer und Rosenpaprika würzen.
Fetakäse in große Scheiben schneiden. 
Die gewürzten Putenschnitzel in etwas Olivenöl etwa 2–3 Minuten anbraten. 
Anschließend aus der Pfanne nehmen und warm stellen. 
Den Fetakäse ganz kurz von jeder Seite in der Pfanne anbraten. 
Die Schnitzel einseitig mit Creme-Leicht bestreichen, auf 3 Schnitzel je 2 getrocknete Tomaten legen, angebratenen Feta drauflegen und die letzten 3 bestrichene Schnitzel zudecken. 
Das Ganze etwa 5 Minuten in der Pfanne durchwärmen. 
Mit etwas Wildpreiselbeeren granieren und servieren.
Putenschnitzel mit Feta und Wildpreiselbeeren

Sonntag, 30. November 2014

Kokosmakronen

Kokosmakronen

Zutaten:                                         

  •  6 Eiweiß
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Mehl
  • 250 g Kokosraspel
  • Kuvertüre
  • kleine runde Backoblaten              
           

Zubereitung        
Das Eiweiß mit dem Salz in einer Schüssel sehr steif schlagen. 
Den Zucker unter ständigem schlagen daruntermischen.
Die Kokosraspel mit dem Mehl mischen und ebenfalls vorsichtig unter den Eischnee heben.
Auf das mit Backpapier ausgelegte Backblech die Oblaten legen.
Mit einem Kaffeelöffel kleine Häufchen auf die Oblaten setzen.

Backen:
Heißluft: 160° C  (vorgeheizt)
Backzeit: 20-25 Minuten

Kuvertüre im Wasserbad schmelzen lassen und je einen Klecks auf die Makronen setzen.
Kokosmakronen

Freitag, 28. November 2014

Spätzlepfanne, italienisch mit Gorgonzola

italienische Spätzlepfanne mit Gorgonzola

Zutaten:
[für 3 Personen]
  • 500 g Spätzle (gekocht)
  • 450 g Blattspinat (tiefgekühlt) 
  • 200 g Kochschinken
  • 200 g Gorgonzola
  • 1 Zwiebel
  • etwas Öl
  • schwarzer Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz


Zubereitung
Die Zwiebel schälen und würfeln. 
Den Gorgonzola würfeln. 
Den Kochschinken in Streifen schneiden.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. 
Die Zwiebelwürfel darin glasig schwitzen.
Die gekochten Spätzle und die Schinkenstreifen hinzufügen und auf mittlerer Hitze anbraten.
Den Blattspinat hinzufügen und erhitzen. 
Den gewürfelten Gorgonzola unterheben und leicht schmelzen lassen.
Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

Spätzle [ <-bitte für das Rezept anklicken]
Spätzlepfanne, italienisch mit Gorgonzola

Donnerstag, 27. November 2014

Walnuss-Plätzchen

Walnuss-Plätzchen


Zutaten:

  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 150 g gemahlene Walnüsse
  • 125 g Puderzucker
  • 250 kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Zimt
  • ½ Vanilleschote
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eigelb
  • 50 Walnusshälften

Zubereitung
Das Mehl in die Schüssel der Küchenmaschine sieben.
Die gemahlenen Walnüsse darüber geben.
In die Mitte eine Mulde drücken.
Die Vanilleschote der Länge nach aufschneiden und das Mark herausschaben mit dem gesiebten Puderzucker, Ei, Zimt und Salz in die Mulde geben.
Die Butter in Stücke schneiden und auf dem Mehlrand verteilen.
Mit einem Knethaken alle Zutaten so lange kneten, bis eine gleichmäßiger Teig entstanden ist.
Den Teig zu einer Kugel formen und in Frischhaltefolie einwickeln. 

Über Nacht an einem sehr kühlen Ort bzw. im Kühlschrank ruhen lassen.
Den kalten Teig kurz durchkneten und ca. 3mm dick ausrollen.
Mit einer runden Ausstechform die Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. 
Die Kreise dünn mit dem Eigelb bestreichen und mit einer Walnusshäfte belegen dann, für den besseren Halt, nochmal mit Eigelb bepinseln.

Backen:
Heißluft: 200° C (vorgeheizt)
Backzeit: 12-15 Minuten
Walnußplätzchen

Dienstag, 25. November 2014

Mandel-Haselnuss Zimtsterne


Mandel-Haselnuss Zimtsterne

Zutaten:
  • 6 Eiweiß 
  • 500 g Puderzucker
  • 250 g gemahlene Mandeln
  • 250 g gemahlene Haselnüsse
  • 3 TL gemahlener Zimt
  • ½ TL gemahlene Nelken




Zubereitung
Eiweiß steif schlagen und nach und nach den gesiebten Puderzucker einrieseln lassen.
Ca. 1/5 der Eiweiß-Puderzucker-Masse abnehmen und beiseite stellen.
Mandeln, Haselnüsse, Zimt und Nelken zu der großen Menge Eiweißmasse zufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem Teig verkneten.
Den Teig zwischen zwei Lagen Klarsichtfolie ca. ½ cm dick ausrollen.
Mit Ausstechförmchen Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. 
Mit der zurückbehaltenen Eiweiß-Puderzuckermasse die Sternchen gleichmäßig bestreichen.

Backen:
Heißluft 130° C (vorgeheizt)
etwa 15-20 Minuten 
Mandel-Haselnuss Zimtsterne

Montag, 24. November 2014

schnelle Marzipanplätzchen

schnelle Marzipanplätzchen



Zutaten:
  • 250 g Butter, weiche
  • 100 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 350 g Mehl
  • 200 g Marzipan
  • ¼ Fl. Bittermandelöl
  • 2 EL Kakaopulver
  • Puderzucker, zum Bestäuben



Zubereitung
Weiche Butter, Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen, Mehl darüber sieben, Marzipan in sehr kleine Stückchen schneiden und mit dem Bittermandelöl und Kakao dazu geben.

Alles zu einem glatten Teig verkneten.
Anschließend kleine Kugeln formen und etwas platt drücken.

Backen:
Heißluft 175° C (vorgeheizt)
Backzeit: 15-20 Minuten 
schnelle Marzipanplätzchen

Samstag, 8. November 2014

Quark-Grieß-Auflauf mit Pfirsich

Quark-Grieß-Auflauf mit Pfirsich


Zutaten:
[für 4 Personen]
  • 100 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 4 Eier
  • 1 Tütchen Vanillezucker
  • 500 g Magerquark
  • 80 g Weichweizengrieß
  • 1 große Dose Pfirsiche




Zubereitung
Die Pfirsiche abtropfen lassen und in Spalten schneiden.
Die Eier trennen, das Weiße mit dem Handmixer steif schlagen und beiseite stellen.
Ebenfalls mit dem Mixer die Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. 
Die Eigelbe unterrühren, schließlich den Quark und dann den Grieß einrühren. 
Zuletzt den Eischnee von Hand vorsichtig unterheben. 
Die Pfirsiche unterheben, alles in die gefettete Auflaufform geben und glatt streichen.
Den Auflauf auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben.

Backen:
Umluft 170° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten
Quark-Grieß-Auflauf mit Pfirsich
Schmeckt heiß und kalt. Habe ich ausprobiert.

Dienstag, 4. November 2014

Leberkäse-Porree-Pilz-Pfanne

Leberkäse-Porree-Pilz-Pfanne

Zutaten:
[für 3 Personen]
  • 3 Scheiben Leberkäse
  • 250 g Champignons
  • 2 Stangen Porree
  • 1 Becher Crème leicht
  • etwas Petersilie
  • etwas Olivenöl 
  • Salz und Pfeffer



Zubereitung
Den Leberkäse in dünne Streifen schneiden und in Olivenöl anbraten. 
Porree putzen, waschen und kleinschneiden. 
Champignons putzen und in Scheiben schneiden. 
Zu den Leberkäse hinzufügen und weiter schmoren. 
Creme leicht zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit gehackter Petersilie bestreuen.
Leberkäse-Porree-Pilz-Pfanne

Montag, 3. November 2014

Gefüllte Hähnchenbrust mit Walnusskernen

< Eiweiß-Rezept - leichte Linie >
< low carb >
Gefüllte Hähnchenbrust mit Walnusskernen


Zutaten
[für 3 Portionen]
  • 3 Hähnchenbrustfilets
  • 200 g Schafskäse
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Ei
  • 50 g Walnusskerne, gehackt 
  • 250 g Champignons
  • etwas Knoblauch-Öl
  • frisch gemahlener Pfeffer

Zubereitung
Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen. 
Schafskäse in Scheiben schneiden. 
Taschen in die Filets schneiden und den Schafskäse hinein legen. 
Knoblauch schälen, klein hacken und mit in den Taschen verteilen, etwas Pfeffern und die Öffnungen mit Holzspießen fest verschließen.
Ei verquirlen und die Filets darin wenden, mit Walnusskerne bestreuen und in Knoblauchöl scharf anbraten, aus der Pfanne nehmen und im Ofen fertig garen.

Backen:
Umluft: 180° C (vorgeheizt)
Backzeit: ca. 20 Minuten  

Die in Scheiben geschnittenen Champignons in die heiße Pfanne geben, bei mittlerer Hitze garen, mit etwas Pfeffer würzen.
Mit der Hähnchenbrust servieren.
Gefüllte Hähnchenbrust mit Walnusskernen

Donnerstag, 30. Oktober 2014

Hackfleisch-Nudel-Pfanne

Hackfleisch-Nudel-Pfanne


Zutaten:
[für 3 Personen]
  •  1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 kleine Zwiebel
  • 2 Paprikaschoten, rot/gelb
  • 500 g Hackfleisch
  • 500 ml Brühe
  • 250 g Nudeln (Gabelspaghetti)
  • 200 g Creme leicht
  • Salz
  • Pfeffer


Zubereitung
Die gehackte Zwiebel mit etwas Olivenöl anbraten das Hack dazu geben, mit Salz und Pfeffer würzen.  
Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und die Paprika würfeln. 
Zum Hack geben und mit anbraten. 
Nudeln nach Packungsbeilage in der Brühe kochen. 
2 Minuten vor Ablauf der Kochzeit die Brühe abgießen und die Gabelspaghetti unter das Hack rühren.
Mit Creme leicht die Nudel-Pfanne andicken. 
Abschmecken, aufkochen und 3 Minuten ziehen lassen.
Hackfleisch-Nudel-Pfanne